SIMsKultur Online

Anu TaliElisabeth Leonskaja

58. Festspiele Europäische Wochen Passau in Ostbayern, Böhmen und Oberösterreich

Frauengestalten – Frauen gestalten - Die Festspiele Europäische Wochen Passau finden in diesem Jahr vom 10. Juni bis 18. Juli statt und beleuchten das Thema „Frau“ unter verschiedenen Gesichtspunkten.
Dr.-Hans-Kapfinger-Straße 30, D-94032 Passau

So beschäftigt sich das Programm zum ­einen mit Frauen, welche die europäische Kulturgeschichte durch ihr Wirken mitgestaltet haben, zum anderen mit Frauengestalten der Mythologie, der Kunst-, Musik-, Theater- und Literaturgeschichte. Darüber hinaus werden Werke aufgeführt, die sich mit dem Thema „Frau“ auseinandersetzen. Und schließlich werden exzellente Interpretinnen als Mitwirkende zu erleben sein. Für Dr. Pankraz Freiherr von Freyberg, den Intendanten der Festspiele Europäische Wochen Passau, ist es außerdem eine besonders große Freude, dass Dr. Dr. h.c. Hildegard Hamm-Brücher, Staatsministerin a. D., als Schirmherrin und die russische Menschenrechtlerin Dr. Irina Scherbakowa als Festrednerin gewonnen werden konnten.

Dem diesjährigen Motto entsprechend, werden vor allem Künstlerinnen zu Gast sein, so zum Beispiel die Komponistinnen Sofia Gubaidulina und Konstantia Gourzi, die Dirigentin Anu Tali, die Cellistin Sol Gabetta („Echo Klassik“ 2009), die Sopranistinnen Nuria Rial („Echo Klassik“ 2009), Christiane Oelze, Emma Kirkby, Chen Reiss und Arianna Savall, die Mezzosopranistin Stella Doufexis, die Pianistinnen Elisabeth Leonskaja, Ewa Kupiec, Olga Kern, Lilya Zilberstein, Anna Vinnitskaya, Martina Filjak und Ana-Marija Markovina sowie die Schauspielerinnen Gisela May, Lis Verhoeven, Corinna Harfouch und Angela Winkler. Sie alle genießen höchstes internationales Renommee wie auch die Spitzenensembles, die bei den Festspielen mitwirken werden, wie etwa die Regensburger Domspatzen, Ars Choralis Coeln, das Orlando di Lasso Ensemble, das Trio Wanderer, das DAFO-Quartett, das L’Orfeo-Barock­orchester, das kammerorchesterbasel, das Österreichische Ensemble für Neue Musik und das Bundesjazzorchester. Als Symphonieorchester werden zum Beispiel das Münchner Rundfunkorchester, die Brünner Philharmoniker und das Bundes­jugend­orchester zu erleben sein.

Ein besonderes Highlight ist darüber hinaus die 8. Passauer Orgelnacht, bei der sechs bedeutende Organistinnen zusammen mit dem Domorganisten Ludwig Ruckdeschel im Passauer Dom St. Stephan die größte Domorgel der Welt zum Klingen bringen werden: Zuzana Ferjen­cˇíková aus der Slowakei, Jane Parker-Smith aus England, Inger-Lise Ulsrud aus Norwegen, Montserrat Torrent aus Spanien sowie Veruschka und Katherine Nikitine aus Frankreich.

Selbstverständlich werden auch männliche Künstler zu Gast sein, so etwa die Dirigenten Gabriel Feltz und Ulf Schirmer, die Countertenöre Andreas Scholl und Roland Kunz sowie der Trompeter Gábor Boldoczki und der Schlagzeuger Li Biao.

Insgesamt laden 73 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Lesung, Film, Vortrag, Ausstellung, ­­Po­diumsdiskussion und naturkundliche Wanderung im Dreiländereck Ostbayern, Böhmen und Oberösterreich zu höchstem Kunstgenuss ein.

Informationen
10. Juni bis 18. Juli 2010
58. Festspiele Europäische Wochen Passau
Kartenzentrale der Festspiele
Europäische Wochen Passau
Dr.-Hans-Kapfinger-Straße 30, D-94032 Passau
Tel. (+49-851) 49 08 31-0, Fax-Dw. 20
kartenzentrale@ew-passau.de
www.ew-passau.de

Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.