SIMsKultur Online

Foto: Joachim Meyerhoff


Alle Toten fliegen hoch, Teil 4-6

6. März 2010 bis 26. Feb. 2012
Vor mehr als vier Jahren betrat Joachim Meyerhoff zum ersten Mal die Bühne des Vestibüls, um aus seinem Leben zu erzählen. „Alle Toten fliegen hoch“ heißt die Serie, die inzwischen sechs Folgen umfasst und vom Geheimtipp zum vielbeachteten Erfolg wurde. Alle sechs Teile („Amerika“, „Zuhause in der Psychiatrie“, „Die Beine meiner Großmutter“, „Theorie und Praxis“, „Heute wärst du zwölf“ und „Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“) sind nun an zwei aufeinanderfolgenden Abenden zum letzten Mal auf der Bühne zu erleben.

Als „süchtig machende Erlebnisminiaturen“ (Der Standard) und „virtuose Initiationsgeschichte“ (Deutschlandfunk) gefeiert, wurden die ersten drei Teile zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen. Der sechste und letzte Teil hatte im Februar Premiere im Vestibül.

Teil 4-6 („Theorie und Praxis“, „Heute wärst du zwölf“ und „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“) sind nun an einem Abend im Akademietheater zu sehen.

"Joachim Meyerhoff befriedigt konkurrenzlos ein tief verankertes menschliches Grundbedürfnis, das im Grunde bloß verzweifelt nach Geschichten hungert - und jemandem, der sie eloquent zu erzählen weiß." (Der Standard)

Details zur Spielstätte:
Lisztstraße 1, A-1030 Wien

Veranstaltungsvorschau: Alle Toten fliegen hoch, Teil 4-6 - Akademietheater

Keine aktuellen Termine vorhanden!