SIMsKultur Online

 


Fantasma

9. Jan. bis 31. Mai 2009
René Pollesch's Fantasma als eine Minderung von Wirklichkeit.

Wir müssen an dieser Stelle sagen, dass es um Liebe geht, dass das hier eine Liebesgeschichte ist, auch wenn das nur Missverständnisse erzeugt: Denn alle gehen davon aus, dass sie lieben könnten und geliebt werden könnten, und dass das hier jetzt eine universelle Rede sein kann. Und das ist das Missverständnis. Denn es kann nicht jeder geliebt werden und es kann nicht jeder lieben.

Details zur Spielstätte:
Lisztstraße 1, A-1030 Wien

Veranstaltungsvorschau: Fantasma - Akademietheater

Keine aktuellen Termine vorhanden!