SIMsKultur Online

Sommerlügen

19. Nov. 2010
Lesung und Gespräch mit Bernhard Schlink und Michael Kerbler.

„Vor der Gepäckkontrolle mussten sie Abschied nehmen.“ So beginnt die erste Erzählung „Nachsaison“ des neuen Buches von Bernhard Schlink, Autor des Romans „Der Vorleser“.

Es geht aufs erste betrachtet um eine Sommerliebe, die in manchen Passagen eine Stimmung vermittelt, die – sommerlich leicht – ein wenig an Tucholskys „Gripsholm“ erinnert. Der Unterschied: in der „Nachsaison“ geht es ebenso wie in den anderen sechs Erzählungen nicht bloß um eine „Sommerlüge“, sondern um Lebenslügen.

Lebensentwürfe, Liebeshoffnungen, Alterseinsichten – was ist Illusion, und was stimmt? Was bleibt, wenn eine Illusion zerplatzt? Die Flucht in eine andere? Weil das Leben ohne Lebenslügen nicht zu bewältigen ist? Eine der entscheidenden Botschaften dieser Erzählungen ist es wohl, diese Lebenslügen für sich zu entlarven.

Details zur Spielstätte:
Lisztstraße 1, A-1030 Wien

Veranstaltungsvorschau: Sommerlügen - Akademietheater

Keine aktuellen Termine vorhanden!