SIMsKultur Online

Hieronymus Bosch: Der Baummensch, um 1505; Feder in BraunPeter Paul Rubens, Nikolaus Rubens mit Korallenschnur, um 1619  Schwarze Kreide, Rötel, mit weißer Kreide gehöht,Rembrandt Harmensz. van Rijn Eine junge Frau wird frisiert, Mitte der 1630er-Jahre  Feder in Braun, Pinsel in Braun und Grau (die graue Tinte von späterer Hand)


BOSCH BRUEGEL RUBENS REMBRANDT - MEISTERWERKE DER ALBERTINA

15. März bis 30. Juni 2013
Die Albertina besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen niederländischer Handzeichnungen aus der Zeit von 1450 bis 1650. Zum 10-jährigen Jubiläum der Neueröffnung der Albertina im Jahr 2003 werden diese jetzt gezeigt.

Die Epoche der "Alten Niederländer" ist mit einzelnen herausragenden Werken aus dem Umkreis des Jan van Eyck, von Petrus Christus oder Dirk Bouts vertreten, bis die Arbeiten von Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel d. Ä. einen ersten Höhepunkt der erlesenen Kollektion markieren. Das weitere 16. Jahrhundert ist mit Meisterzeichnungen von Gossaert, Heemskerck oder Goltzius präsent. Den Schwerpunkt der Sammlung bildet aber Hollands "Goldenes" 17. Jahrhundert mit bedeutenden Blättern von Rembrandt und seiner Schule. Die vom Hause Habsburg dominierten südlichen Niederlande vertreten die berühmtesten flämischen Meister ihrer Zeit: Peter Paul Rubens, Anton van Dyck und Jacob Jordaens.

Ausstellung und Katalog werden zeigen, wie sehr das breite thematische Spektrum der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts - Landschaft, Seestücke, topographische Ansichten, Porträts, ländliche Genreszenen, Stillleben - doch in Errungenschaften vorangegangener Jahrhunderte wurzelt. Über zwei Jahrhunderte hat der Rückblick auf diese bedeutende künstlerische Tradition zu immer neuen Höchstleistungen inspiriert. - Die Ausstellung wird anschließend im Art Institute Chicago präsentiert werden.

Details zur Spielstätte:
Albertinaplatz 1, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: BOSCH BRUEGEL RUBENS REMBRANDT - MEISTERWERKE DER ALBERTINA - Albertina

Keine aktuellen Termine vorhanden!