SIMsKultur Online

Herbert Brandl, Ohne Titel, 2009 Monotypie


HERBERT BRANDL: BERGE

22. Okt. 2010 bis 9. Jan. 2011
Herbert Brandl (*1959 Graz) begann im Frühjahr 2009 mit einer Werkgruppe von Monotypien. Sie besteht zur Zeit aus 127 Blättern, der Künstler arbeitet auch gegenwärtig am Thema der Berge "Ohne Titel" weiter. Die gesamte Serie wird umfassend in der Albertina präsentiert und dabei Werken des Künstlers zum gleichen Thema aus dem Besitz der Albertina gegenübergestellt.

Brandls Monotypien sind mit flüchtigem Pinselstrich ausgeführte filigrane Konstrukte, die zwischen Auftauchen und Verschwinden am Bildgrund momenthaft festgehalten scheinen. Besonders ab dem Jahr 2000 findet seine Liebe zu den Bergen ihren serienmäßigen Ausdruck in seinem Werk. Die Annäherung findet in unterschiedlichen Techniken und Formaten statt und befasst sich stets mit der Verwandlung des Motivs in Farbräume und Formgebilde. Brandl beschäftigt das Oszillieren seiner Kunstwerke zwischen determinierten Gegensätzen in Form und Inhalt.
"Ich bin ein Bergseher und kein Bergsteiger." Herbert Brandl

Details zur Spielstätte:
Albertinaplatz 1, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: HERBERT BRANDL: BERGE - Albertina

Keine aktuellen Termine vorhanden!