SIMsKultur Online

Paul Signac; Capo di Noli, 1898  Öl auf Leinwand, Ausstellung IMPRESSIONISMUS. WIE DAS LICHT AUF DIE LEINWAND KAM, Albertina


Impressionismus. Wie das Licht auf die Leinwand kam

11. Sept. 2009 bis 14. Feb. 2010
Die Ausstellung "Impressionismus. Wie das Licht auf die Leinwand kam" zeigt anhand von ca. 50 Meisterwerken des Wallraf-Richartz-Museums und der Fondation Corboud in Köln die faszinierende Welt der impressionistischen und postimpressionistischen Malerei. Die Gemälde der Albertina, Sammlung Batliner und Leihgaben aus internationalen Museen erweitern diese Werkauswahl.

Im Mittelpunkt dieser außergewöhnlichen und ambitionierten Ausstellung stehen die Ergebnisse eines 5-jährigen Forschungsprojektes, die einen neuen, faszinierenden Blick auf die Entstehungsgeschichte, die Techniken und Malweisen des Impressionismus ermöglichen.
Die Geschichte des Impressionismus wird so - an beispielhaften Werken von Courbet, Caillebotte, Manet, Monet, Renoir, Cézanne, Pissarro, Signac und van Gogh - neu erzählt, wobei erstmals Kunstgeschichte und Kunsttechnologie auf eine gleichberechtigte Ebene gestellt werden. Unterschiedliche Leitfragen, beispielsweise "Was ist eine Impression?", "Drinnen oder Draußen?", oder "Wann ist ein Bild fertig?" ermöglichen eine ganz neue Zugangsweise zur Kunst des Impressionismus.

Details zur Spielstätte:
Albertinaplatz 1, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: Impressionismus. Wie das Licht auf die Leinwand kam - Albertina

Keine aktuellen Termine vorhanden!