Altstadt von Bern

Region: Bern
Genre: Weltkulturerbe
Adresse: Laupenstraße 20, CH-3001 Bern
Telefon: +41 31 3281228
Fax:
Internet: berne.ch
E-Mail:
Geodaten: 46.9475, 7.43505

Von Anfang an modern: Die Altstadt von Bern (Kanton Bern)
Mit seinen massiven Sandsteingebäuden, den historischen Türmen und den 11 mittelalterlichen Brunnen gehört Bern zu den wichtigsten Zeugen mittelalterlichen Städtebaus in Europa. Die vor über 800 Jahren von dem schwäbischen Herzog Berchtold V. von Zähringen gegründete Stadt wurde auf einer Halbinsel erbaut, die u-förmig von der Aare umflossen wird. Sie diente als Bollwerk seines Reiches (Breisgau) gegen den Westen. Der Breisgauer Herzog, wie viele Zähringer ein grosser Städtebauer, errichtete die Stadt - und zahlreiche weitere - nach einem genauen Plan: Charakteristisch sind die breiten Strassen für den Markt anstatt zentraler Plätze. Besonders fortschrittlich war die Infrastruktur für Brauch- und Abwasser sowie für die Trinkwasserversorgung. Die Strassen treffen rechtwinklig aufeinander und bilden gleich grosse Parzellen, sogenannte Hofstätten. Das heutige Stadtbild prägen die nach einem grossen Stadtbrand (1405) errichteten Steinhäuser aus graugrünem Sandstein mit Laubengängen. Der Tradition der Laubengänge, die über die Jahrhunderte weitergeführt wurde, verdankt Bern seine heute rund sechs Kilometer langen Arkaden - die längste Einkaufspromenade Europas.

Von Anfang an modern: Die Altstadt von Bern (Kanton Bern)
Mit seinen massiven Sandsteingebäuden, den historischen Türmen und den 11 mittelalterlichen Brunnen gehört Bern zu den wichtigsten Zeugen mittelalterlichen Städtebaus in Europa. Die vor über 800 Jahren von dem schwäbischen Herzog Berchtold V. von Zähringen gegründete Stadt wurde auf einer Halbinsel erbaut, die u-förmig von der Aare umflossen wird. Sie diente als Bollwerk seines Reiches (Breisgau) gegen den Westen. Der Breisgauer Herzog, wie viele Zähringer ein grosser Städtebauer, errichtete die Stadt - und zahlreiche weitere - nach einem genauen Plan: Charakteristisch sind die breiten Strassen für den Markt anstatt zentraler Plätze. Besonders fortschrittlich war die Infrastruktur für Brauch- und Abwasser sowie für die Trinkwasserversorgung. Die Strassen treffen rechtwinklig aufeinander und bilden gleich grosse Parzellen, sogenannte Hofstätten. Das heutige Stadtbild prägen die nach einem grossen Stadtbrand (1405) errichteten Steinhäuser aus graugrünem Sandstein mit Laubengängen. Der Tradition der Laubengänge, die über die Jahrhunderte weitergeführt wurde, verdankt Bern seine heute rund sechs Kilometer langen Arkaden - die längste Einkaufspromenade Europas.

Programm Altstadt von Bern Juni 2020

2020

Juni   Juli   August   September   Oktober   November  
 

Keine Termine für Juni 2020 vorhanden.

Programmübersicht der nächsten 12 Monate anzeigen




Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.