SIMsKultur Online

Foto Franz Garlik


Franz Garliks „New Generation“

28. Feb. 2010
In Neuburg kennen Franz Garlik vor allem die Opernfreunde. Im Stadttheater sang er den Rodolfo in „La Bohème“ sowie den Herzog in „Rigoletto“. Doch der in Geisenfeld wohnhafte Sänger und Schauspieler besitzt noch ein weiteres vitales Kreativ-Standbein: den Jazz.

Während seiner Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und an der Deutschen Schauspieler Akademie in München wirkte Garlik auch als Trompeter und Vokalist im BundesJugendJazzOrchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. In dieser Eigenschaft nahm er eine Reihe von CD auf, tourte mit Dusko Goykovich, Aki Takase oder Maria Joao und erhielt ein Stipendium für das renommierte Berklee College Of Music in Boston. Mit einer eingespielten Band um den Pianisten Jens Magdeburg, den Bassisten Gunther Rissman und den Drummer Uwe Hitschfel wagt Garlik nun im Hofpaothekenkeller ein spannendes Experiment. Rund 15 Sängerinnen und Sänger unterschiedlichen Alters, die er in der Musikschule Neuburg unterrichtet, bieten Jazzstandards von Swing bis Latin dar. Die Gesangsklasse sorgte bisher vor allem durch Auftritte bei Musicals und Opern für Furore. Der Jazz bedeutet für sie eine neue Erfahrung und, da ist sich ihr Mentor sicher, ab diesem Abend unter Garantie auch eine neue Leidenschaft.

Franz Garlik (tp, voc), Jens Magdeburg (p), Gunther Rissmann (b), Uwe Hitschfel (dr), Sängerinnen und Sänger der Musikschule Neuburg

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: Franz Garliks „New Generation“ - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!