SIMsKultur Online

Geri Allen


Geri Allen Piano Solo

17. Mai 2014
Selten schieden sich an einer Frau im Jazz mehr Geister, selten lagen die musikalische Vision eines Künstlers und sein streitbares Wesen näher beieinander, als bei der amerikanischen Pianistin Geri Allen. Kritiker preisen die 56-Jährige aus Detroit hymnisch als die vielseitigste Tastenvirtuosin der Gegenwart.

Sie veröffentlicht berauschende Alben, bei denen sie das Kunststück fertig bringt, Ornette Coleman als Sideman zu gewinnen, kollaboriert mit Charlie Haden, Wallace Roney, der Bassistin/Sängerin Me?shell Ndégeocello, verkörpert im Kinostreifen „Kansas City“ die Klavierspielerin Mary Lou Williams und beschäftigt sich auf ihrem jüngsten Werk „Grand River Crossing“ mit dem Kult-Soullabel Motown. Die dreifache Mutter gilt als unangepasst und gibt ihrer Karriere nicht selten eine völlig andere Richtung, wenn diese gerade auf direktem Weg nach oben zu gehen scheint. Dabei will sich Geri Allen nur um keinen Preis durch irgendwelche abstrusen Pläne von ihrer Lust, die verschlungene, komplexe Welt der Musik zu entdecken, abbringen lassen. Ihre Pianistik gleicht einer rauschhaften Tauchfahrt hinab zu den dunklen Wurzeln des Blues, erkundet auf tiefem Grund das traditionelle Fundament, um darauf eigene, komplexe Gebilde voller Expressivität und Farbenpracht zu bauen. Gerade live und solo ein unglaubliches Erlebnis!

Geri Allen (p)

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: Geri Allen Piano Solo - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!