SIMsKultur Online

Foto: Marc Copland


Marc Copland Trio

2. Mai 2010
Die sanfte Revolution des Jazzpianos verläuft ohne Kalkül. Sie geht von New York und München aus und trägt einen Namen: Marc Copland.

Der 61-jährige Tastenvirtuose hat in den vergangenen Jahren völlig neue Maßstäbe gesetzt; unspektakulär, bescheiden und bienenfleißig. Die Intuition leitet ihn überall. Ein hochsensibler Musiker, der alles aufnimmt: Augenkontakt, Körpersprache, Schwingungen. Gerade unter diesen Gesichtspunkten erscheint sein aktuelles Trio mit dem Bassisten Doug Weiss und dem deutschen Schlagzeuger Jochen Rückert die definitive Traumbesetzung des „Birdland“-Dauergastes, trotz seiner vorangegangenen Großtaten mit Gary Peacock, Paul Motian, Bill Stewart und Drew Gress, trotz der fantastisch bewegenden Solo-CD „Alone“, trotz der jüngsten Allstar-Kollaboration „Contact“ mit John Abercrombie, Dave Liebman und Billy Hart. Copland, Weiss und Rückert funktionieren perfekt, finden ein Miteinander und eine Mitte zwischen kammermusikalischer Subtilität und improvisatorischer Herausforderung. Ihre Strukturen verästeln sich auf faszinierende Weise, sie reagieren, ohne sich zu produzieren. Leise, nonverbale Kommunikation, vieldeutige Harmonik. Der Mut, die eigenen Schwächen zu erkennen. Und dabei stärker zu sein als alle anderen.

Marc Copland (p), Doug Weiss (b), Jochen Rückert (dr)

Aktuelle CD:
Night Wispers – Pirouet PIT3037/MVH

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: Marc Copland Trio - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!