SIMsKultur Online

Foto: Martin Wind


Martin Wind Quartet

14. Mai 2011
Bei Neuburg nicht von einer zweiten, sondern gar von einer dritten Heimat zu sprechen, ist im Falle Martin Winds durchaus angebracht. Der 1968 in Flensburg geborene Bassist lebt seit 1996 mit Familie in New York, kommt aber seit vielen Jahren regelmäßig als Dozent der Sommerakademie sowie Mitglied namhafter Jazzformation wie jüngst mit dem Trio von Don Friedman an die Donau.

Ein Musiker, der längst keinen Stadtplan mehr braucht, um den Weg vom Hotel am Fluss zur Amalienstraße zu finden. Deshalb fiebert auch eine Reihe von Freunden dem zweiten Gastspiel seines Quartetts nach April 2008 im „Birdland“ entgegen. Der viel beschäftigte Sideman, Sessionmusiker (Mstislav Rostropowitsch, Guidon Kremer, Pat Metheny, Lalo Schifrin, Mark Murphy, Mike Stern, Michael und Randy Brecker) und Professor will nun einmal in vertrauter bayerischer Umgebung eine Kostprobe seines gewaltigen Potenzials als Songwriter und Bandleader abgeben. Dafür hat sich Wind mit dem aufregend unorthodoxen Tenorsaxofonisten Scott Robinson, dem modern swingenden Pianisten Bill Cunliffe und der Drum-Legende Joe LaBarbera, der im letzten Trio von Bill Evans mitwirkte, eine handverlesene Workingband zusammengestellt. Unser Mann in New York wird in „seiner“ Stadt wieder modernen Jazz der Spitzenklasse abliefern. Garantiert!

Martin Wind (b), Scott Robinson (ts, bcl), Bill Cunliffe (p), Joe LaBarbera (dr)

Aktuelle CD:
Get It – Laika 4697490/Rough Trade

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: Martin Wind Quartet - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!