SIMsKultur Online

Foto: Patrick Bianco’s Cannonsoul


Patrick Bianco’s Cannonsoul

12. März 2011
„Remembering Cannonball Adderley“: So übertitelt der Schweizer Altsaxofonist Patrick Bianco sein Projekt, bei dem er die energetische Musik des legendären Altsaxofon-Kollegen Cannonball Adderley ebenso würdevoll wie behutsam reanimiert.

„Cannonsoul“ verspricht eine spannende musikalische Auseinandersetzung mit einer echten Ikone des Jazz. Denn Julian „Cannonball“ Adderley galt als einer der besten, geschmackvollsten, handwerklich perfektesten Improvisatoren mit einem „fetten“ Ton sowie einem Näschen für Blues, Gospel und Hardbop. Auf das Konto seines berühmten Quintetts um Bruder Nat Adderley (der 1992 sogar noch ein Konzert im „Birdland“-Jazzclub absolvierte) sowie die legendären Pianisten Bobby Timmons und Joe Zawinul gingen einige der größten Jazz-Hits des 20. Jahrhunderts: der „Work Song“ (Nat Adderley), „Moanin“ (Timmons) und „Mercy, Mercy, Mercy“ (Zawinul). Cannonball wirkte überdies an der Seite von Miles Davis in dessen Sextett mit. Der aus Zürich stammende Bianco, der profilierte Trompeter Peter Tuscher, der hochvirtuose Pianist Claus Raible, der feine griechische Bassist Giorgos Antoniou und der subtile Drummer Bernd Reiter beleuchten all diese Stationen aus ihrer ganz persönlichen Sicht. Die Koordinaten für einen herrlichen Abend voller Drive, Soul, Groove und Leidenschaft.

Patrick Bianco (as), Peter Tuscher (tp, flh), Claus Raible (p), Giorgos Antoniou (b), Bernd Reiter (dr)

Aktuelle CD:
Cannonsoul – Eigenverlag (www.patrickbianco.ch)

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: Patrick Bianco’s Cannonsoul - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!