SIMsKultur Online

Joey DeFrancesco


The Joey DeFrancesco Trio

27. Jan. 2012
De Francescos Trio mit dem Gitarristen Rick Zunigar und dem Drummer Ramon Banda erweist sich als Orgelgericht mit enormem Fingerspitzengefühl, aber auch jeder Menge Pfeffer. Wohl bekomm’s!

Die Verbindung zwischen gutem Essen und dem Sound einer Hammondorgel kommt keineswegs von ungefähr. Beider Genuss ist eine sinnliche Erfahrung. Soulfood eben: warm, würzig, wohlig und unheimlich sättigend. Hinterher geht es einem grundsätzlich besser. Und die Protagonisten haben’s offenbar mit leiblichen Genüssen: Jack McDuff kitzelt einst die Sinne auf einem Plattencover mit einem saftigen Steak, Jimmy Smith überschrieb eine seiner Scheiben mit „Home Cookin`“, während Joey DeFrancesco einem komponierten Gericht den leckeren Titel „Grilled Cheese And Bacon“ verpasste. Jede Wette: Auch im Neuburger „Birdland“ serviert der 40-jährige in Springfield (USA) geborene Italo-Amerikaner wieder ein heißes, dampfendes, fettes Menü aus Funk und Swing. Der Sohn des Pianisten/Organisten John DeFrancesco gilt als auch im übertragenen Sinn als eines der Schwergewichte des Hammond-B3 Booms Anfang der 1990er Jahre. Schon mit 17 tourte Joey mit Miles Davis oder John McLaughlin. 2010 wurde er mit „Never Can Say Goodbye“, seiner CD zu Ehren von Michael Jacksons, für den Grammy nominiert.

Joey DeFrancesco (organ, tp, voc), Rick Zunigar (g), Ramon Banda (dr)

Aktuelle CD:
40 – Highnote HCD 7226/ZYX

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: The Joey DeFrancesco Trio - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!