SIMsKultur Online

Foto: Tim Kliphuis


The Tim Kliphuis Trio

13. März 2010
Ein perfekter Abend für Liebhaber des traditionellen, temperamentvollen Jazz, aber auch eine vielversprechende Entdeckungsreise für musikalische Abenteurer und Hörer ohne Scheuklappen.

Wenn Tim Kliphuis zu seiner Violine greift, dann vereinen sich das Erbe von Stéphane Grappelli, des größten Geigers der Jazzgeschichte, mit dem Feuer des Zigeunerjazz, der Klassik, der Weltmusik, des Tango und des Folk zu einer ebenso ungewöhnlichen wie frisch klingenden Melange. Die funkgetränkte, fluoreszierende, virtuos treibende Bogenführung des niederländischen Bandleaders und das zu jeder Sekunde organische Zusammenspiel seiner kongenialen Partner Nigel Clark (Gitarre) sowie Roy Percy (Kontrabass) begeisterte in den vergangenen Jahren Swingfans von Kanada bis zum Libanon. Nachdem sich Kliphuis in jungen Jahren regelrecht in das Werk Django Reinhardts verbiss, sucht er heute verstärkt das musikalische Duell mit Gleichgesinnten wie dem Rosenberg Trio oder Grenzgängern wie dem Akkordeonisten Richard Galliano, dem Gitarristen Martin Taylor, dem Pianisten David Newton oder der jüngst verstorbenen Saiten-Legende Les Paul. Auch zeichnet der 35-Jährige als Autor für „Stéphane Grappelli Gypsy Jazz Violin“, das angeblich definitive Buch über die Swing-Violine, verantwortlich.

Tim Kliphuis (v), Nigel Clark (g), Roy Percy (b)

Aktuelle CD:
Live In Glasgow – Lowland Records 880992145138

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: The Tim Kliphuis Trio - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!