SIMsKultur Online

Foto: Tim Allhof Trio


Tim Allhof Trio

21. Jan. 2011
Der Korb des Pianotrios, der erklärten Königsdisziplin des Jazz, ist seit e. s. t. bis zum Rand vollgestopft mit hoffnungsvollen Talenten, die ihre Entdeckung herbeisehnen.

Die meisten fallen über den Rand, weil sie keine eigene Identität aufweisen können. Ausgerechnet im nahen Ingolstadt sitzt jedoch einer, der nicht nur in der Region, sondern mittlerweile in ganz Europa für Aufsehen sorgt. Ende 2009 kam der Pianist Tim Allhoff mit seiner Debüt-CD „Prelude“ als Protagonist der erfolgreichen „Next Generation“-Serie des Fachmagazins Jazz thing erstmals in die Schlagzeilen. Kurz zuvor war der Augsburger als musikalischer Leiter zum Stadttheater Ingolstadt gekommen und hatte dort mit dem Musical „Blues Brothers“ ein fulminantes Ausrufezeichen gesetzt. Seither fährt Allhof zweigleisig. Im Schulterschluss mit seinem Trio um Bassist Andreas Kurz und Drummer Bastian Jütte sorgt er mit romantischen Bekenntnissen, melancholischen Brüchigkeiten und rasant tanzenden Momenten für eine unglaubliche Spannung. Trotz seiner immensen technischen Fertigkeiten geht es dem Tastenvirtuosen dabei allerdings nie um ein durchschaubares Höher-schneller-weiter, sondern darum, tief in die Essenz eines Themas vorzudringen. Ein Mann, dem ohne jeden Zweifel die Zukunft des Jazzpianos gehört. Und die Gegenwart im Neuburger Hofapothekenkeller.

Art Of Piano 125
Tim Allhoff (p), Andreas Kurz (b), Bastian Jütte (dr)

Aktuelle CD:
Prelude – Double Moon DMCHR 71081/sunny moon

Details zur Spielstätte:
Am Karlsplatz A 52, D-86633 Neuburg/Donau

Veranstaltungsvorschau: Tim Allhof Trio - Birdland Jazz Club

Keine aktuellen Termine vorhanden!