SIMsKultur Online

RADIOMUSIKEN

20. März 2011
Ein Gastspiel des Ensembles der Staatsoperette Dresden.

Orchester der Staatsoperette Dresden
Ernst Theis — Dirigent Musikalische Leitung
Uwe Schneider: Dramaturgie
Elke Kottmair: Sopran
Marcus Günzel: Bariton
Christian Grygas: Bariton

M. Spoliansky: Charleston Caprice für großes Orchester (1930)
W. Grosz: "Bänkel und Balladen" für mittlere Stimme und Kammerorchester op. 31 (1931): Bänkel vom Klatsch, Bänkel vom Business
M. Butting: aus: Heitere Musik op.38. 2. Rundfunkmusik für Orchester (1929) - Tanz
E. Toch: aus Bunte Suite (1928): "Galante Passacaglia" und "Karussell"
E. Nick: aus: LEBEN IN DIESER ZEIT: Lyrische Suite in 3 Sätzen (1929). Text von Erich Kästner
E. Künneke: Tänzerische Suite für Jazzband und Symphonieorchester (Ouverture, Blues, Intermezzo, Valse melancholique, Finale)
Zu Beginn der rasanten Entwicklung im Bereich des Mediums "Radio" entstanden in den Jahren 1925 - 1935 Werke, die direkt für dieses Medium komponiert wurden. Der Mitteldeutsche Rundfunk produziert nunmehr seit vier Jahren in Kooperation mit der Staatsoperette Dresden und dessen Chefdirigenten Ernst Theis in Form eines mehrjährigen Aufnahmeprojektes alle Werke, die in dieser Zeit komponiert wurden, neu.

Bei diesem Konzert für Sie unterwegs: Kultur-Shuttlebus.

Details zur Spielstätte:
Untere Donaulände 7, A-4010 Linz

Veranstaltungsvorschau: RADIOMUSIKEN - Brucknerhaus Linz

Keine aktuellen Termine vorhanden!