SIMsKultur Online

Foto: A-HA - Ending On A High Note - Tour


A-HA - Ending On A High Note - Tour

16. Juli 2010
Seit ihrer Gründung 1983 arbeiteten a-ha wie eine perfekte Hitmaschine. Sie beeinflussten das Erscheinungsbild der Popmusik maßgeblich. Chris Martin von Coldplay, die Pet Shop Boys, selbst Robbie Williams oder Adam Clayton von U2 unterstreichen den künstlerischen Einfluss von a-ha auf die Musikwelt.

Seit ihrem Debüt "Take On Me", das weltweit Furore machte und das Medium Musikvideo mit einem atemberaubenden Cartoon-Clip revolutionierte, eilten die Drei von Erfolg zu Erfolg: 8 MTV-Awards, 17 internationale Hitsingles, 7 Top- Alben und der Titelsong zum James Bond-Blockbuster „The Living Daylights" sprechen eine deutliche Sprache. Sie greifen die Ästhetik der 80er auf und klingen gleichzeitig so dynamisch-frisch, wie es die moderne Popmusik verlangt, schaffen opulente Ohrwürmer mit eingängigen Harmonien, griffigen Hooks und unwiderstehlichen Refrains. Am 15. Oktober 2009 - der Schock: a-ha beenden 2010, genau 25 Jahre nach ihrem ersten Hit „Take On Me“, ihre Karriere! Österreichische a-ha-Fans haben noch ein allerletztes Mal die Gelegenheit ihre Lieblinge und vor allem deren Hits wie „Take On Me“, „The Sun Always Shines On TV“, „Hunting High And Low“, „Stay On These Roads“, „Cry Wolf“, „Crying In The Rain“, „The Living Daylights“ und die aktuelleren „Summer Moved On“, „Foot Of The Mountain“ live zu erleben.

Als very special guests des Abends: SIMPLE MINDS:
Der internationale Durchbruch gelang Jim Kerr, Charlie Burchill, den beiden Gründungsmitglieder, die bis heute mit dabei sind, 1985 als ihr Song „Don’t You (Forget About Me)“ auf den Soundtrack des (heutigen) Bratpack-Klassikers „Breakfast Club“ gehievt wurde – ein Nummer Eins-Hit, der bis heute auf keiner guten Party-Compilation fehlen darf. Simple MInds waren und sind jedoch immer mehr gewesen als nur die Darbringer einer kollektiven Mitsing-Nummer, sie engagieren sich seit langem für politische Ziele und weisen auch in ihren Songs immer wieder auf soziale und politische Missstände hin. Die Alben „Once Upon A Time“ (1985), „City Of Light“ (1987, live) und „Street Fighting Years“ (1989) mit den Erfolgssingles „Alive & Kicking“, „Sanctify Yourself“, oder „Belfast Child“ und ihre Auftritte bei „Live Aid“ und Konzerten für den südafrikanischen Anti-Apartheidskämpfer Nelson Mandela (Single: „Mandela Day“) legen davon eindrucksvoll Zeugnis ab.

support: SUPERFEUCHT

Details zur Spielstätte:
Meierhofwiese, A-4352 Klam

Veranstaltungsvorschau: A-HA - Ending On A High Note - Tour - Burgarena Clam

Keine aktuellen Termine vorhanden!