SIMsKultur Online

David Grossman

12. April 2011
Lesung mit dem Autor und Elisabeth Orth.

David Grossman, geboren 1954 in Jerusalem, gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der israelischen Gegenwartsliteratur. Er ist eine wichtige Stimme für die Aussöhnung zwischen Israelis und Palästinensern.
Im Burgtheater wird David Grossman aus seinen Werken lesen.
Elisabeth Orth liest die deutsche Übersetzung.

In Würdigung seines literarischen Werkes erhielt er den diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels als Auszeichnung "für ein Werk, das von Hoffnung spricht, weil es sich weigert, dem Krieg in seinem Land, dem Krieg in aller Welt und dem Krieg in uns das letzte Wort zu überlassen".
Im Car Hanser Verlag erschienen zuletzt Diesen Krieg kann keiner gewinnen (2003), Das Gedächtnis der Haut (2004), Die Kraft zur Korrektur (2008) und Eine Frau flieht vor einer Nachricht (Roman, 2009). Während er diesen Roman schrieb, fiel sein zweiter Sohn in den letzten Tagen des Libanon-Krieges.
David Grossman wird im Burgtheater in hebräischer Sprache aus seinen Werken lesen, Elisabeth Orth liest die deutsche Übersetzung. Das Gespräch mit David Grossman führt Danielle Spera, Direktorin des Jüdischen Museums Wien. Nach der Lesung signiert David Grossman auf der Bühne.
In Kooperation mit dem Bruno Kreisky Forum, der Israelitischen Kultusgemeinde und dem Jüdischen Museum Wien.
In Zusammenarbeit mit dem Carl Hanser Verlag

Details zur Spielstätte:
Dr. Karl Lueger Ring 2, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: David Grossman - Burgtheater Wien

Keine aktuellen Termine vorhanden!