SIMsKultur Online

Hans Staudacher Kreuz, 1986


ÖSTERREICHISCHE MODERNE

15. Juni bis 19. Okt. 2014
Im Zuge des Festes für die Kunst eröffnet das Essl Museum die Ausstellung >Österreichische Moderne<, bei der eine Auswahl abstrakter Kunstwerke aus Österreich nach 1945 zu sehen ist.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die lyrisch-abstrakten Arbeiten Hans Staudachers, die der Autodidakt seit den 1950er Jahren geschaffen hat. Seine informellen, der gestischen Malerei verpflichteten Werke werden mit Arbeiten dreier Vertreter der 1956 gegründeten Gruppe „St. Stephan“ in Beziehung gesetzt und ergänzt. Die Zusammenschau großformatiger Bilder von Hans Staudacher sowie von Wolfgang Hollegha, Josef Mikl und Markus Prachensky zeugt von der vielfältigen Ausprägung, die die österreichische Abstraktion in den Jahrzehnten nach 1945 annehmen konnte.

Kuratorin: Viktoria Tomek

Details zur Spielstätte:
An der Donau-Au 1, A-3400 Klosterneuburg

Veranstaltungsvorschau: ÖSTERREICHISCHE MODERNE - Das Essl Museum und die Sammlung Essl

Keine aktuellen Termine vorhanden!