SIMsKultur Online

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

26. März bis 15. Sept. 2010
Eine Romantische Oper von Richard Wagner.

Richard Wagner stellt das Thema der Liebesbindung eines Künstlers (Tannhäuser) zu irdischer (Elisabeth) und himmlischer Liebe (Venus) in den Mittelpunkt des dramatischen Geschehens. Dem Leben an der Seite von Venus im Hör­selberg überdrüssig geworden, drängt der Minnesänger Tannhäuser zurück zur Erde. Hier trifft er auf Elisabeth, die Nichte des Landgrafen Hermann von Thüringen. Bei dem glanzvollen Fest zur Wiederkehr Tannhäusers stellt der Landgraf den Sängern die Aufgabe, das Wesen der Liebe zu ergründen. Während alle am Wettstreit Beteiligten sich für die hohe ideale Liebe einsetzen, erklärt Tannhäuser den sinnlichen Genuss zum wahren Wesen der Liebe. Er wird aus der mittelalterlichen Gesellschaft ausgeschlossen und findet auch durch eine Pil­ger­reise nach Rom keine Erlösung, die ihm erst durch den Tod Elisabeths zuteil wird.

Wagner arbeitete drei Jahre an dieser Oper. Hauptquellen sind das mittelalterliche Gedicht "singerkriec uf Wartburc" (13. Jahrhundert) und das Volkslied vom "Danhuser" (16. Jahrhundert).

Musikalische Leitung: Hans Urbanek
Regie: Ansgar Haag
Choreographie: Andris Plucis
Bühnenbild: Kerstin Jacobssen
Kostüme: Stephanie Geiger
Chor: Sierd Quarré
Dramaturgie: Dr. Klaus Rak

Landgraf Hermann von Thüringen: Dominik Nekel
Tannhäuser: Hans-Georg Priese
Wolfram von Eschenbach: Dae - Hee Shin
Heinrich der Schreiber: Stan Meus
Walther von der Vogelweide: Jacques le Roux
Biterrolf: Roland Hartmann
Reimar von Zweter: Calin-Valentin Cozma
Elisabeth: Bettine Kampp
Venus: Alla Perchikova
Ein junger Hirte: Sybille Sachs
Vier Edelknaben: Chor des Meininger Theaters

Chor und Extrachor des Meininger Theaters
Meininger Hofkapelle
Ballett Eisenach

Details zur Spielstätte:
Bernhardstraße 5, D-98617 Meiningen

Veranstaltungsvorschau: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg - Das Meininger Theater

Keine aktuellen Termine vorhanden!