SIMsKultur Online

Bild: Bach


Gottes Zeit ... : BACH - Kantaten BWV 106, 49, 23, 159 / MESSIAEN

8. April 2011
Erleben Sie diese Veranstaltung im Ambiente des Dom St. Jakob.

Gottes Zeit. Noch dazu "die allerbeste Zeit", wie der Dichter der Bach-Kantate (am 14. August 1707 zu einer Begräbnisfeier in Mühlhausen) vermerkt: "In ihm leben, weben und sind wir, solange er will. In ihm sterben wir zur rechten Zeit, wenn er will." (Lukas, Apostelgeschichte 17,28) Es geht ums Leben. Allerdings ist ein Leben nach dem Irdischen, Vergänglichen gemeint: Zeit wird nicht mehr sein, heißt es in der Offenbarung des Johannes - Olivier Messiaen hat es zum Titel seiner bekanntesten großen Musik gemacht: Quartett zum Ende der Zeiten. Und Vilém Flusser meint in seiner "Geschichte des Teufels" (1965), dass unser eigenes Wirken und Leben bloß aus Gott rasch sein zeitloses Ende finden müsste. Der Teufel schafft Bewegung, so erhält er die menschliche Zeit: Fortschritt allerdings. Wovon? (fragt Igor Strawinsky in seiner "Poetik"). Wer sein Ziel außerhalb der Welt findet, spricht mit Bach und Messiaen (und auch die Sufi des Islam wissen davon) vom Geliebten, nach dem alles sich sehnt.

BACH BWV 106 "Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit"
BACH BWV 49 "Ich geh und suche mit Verlangen"
BACH BWV 23 "Du wahrer Gott und Davids Sohn"
BACH BWV 159 "Sehet! Wir gehn hinauf gen Jerusalem"
MESSIAEN Diptyque..., Le Banquet céleste

Marini Consort Innsbruck
Kammerchor Stuttgart (Voreinstudierung: F. Bernius)Solist: Georg Poplutz-Tenor
Ltg: Christoph Klemm, Peter Waldner, Hannes Christian Hadwiger
Michael Schöch - Orgel

18:15 Uhr Einstimmung (arcustik, Domplatz 3) MESSIAEN

Details zur Spielstätte:
Domplatz 6, A-6020 Innsbruck
Im Rahmen des Festivals:
Osterfestival Tirol

Veranstaltungsvorschau: Gottes Zeit ... : BACH - Kantaten BWV 106, 49, 23, 159 / MESSIAEN - Dom St.Jakob

Keine aktuellen Termine vorhanden!