SIMsKultur Online

Foto: Schreckhupferl - eine Gruseltanz-Geschichte, Dschungel Wien - Theaterhaus für junges Publikum


ohnetitel - Netzwerk für Theater- und Kunstprojekte: Schreckhupferl - eine Gruseltanz-Geschichte

9. bis 11. April 2010
Eine Nacht voll von schaurigen Geschichten und abenteuerlichen Mutproben! Nominiert für den STELLA 2010 – Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum.

Schlafenszeit. Alleine im Stockbett. In allen Ecken hockt die Angst, aus allen Spalten und Ritzen schleicht sie hervor.
Klein Bammel hat ihr Ohr im Kopfpolster vergraben, doch in der Matratze … ein leises Wispern? Die Angst vor der Dunkelheit öffnet das Fenster zum Spielplatz der Fantasie. Und schon taucht ein kleiner Herr auf. Es ist der Untermieter, der Fischer vom Seelensee. Er macht es sich im Bett, inmitten der Angst, gemütlich.
Doch damit dem Gruseln kein Ende. Eine würgende Bettdecke und ein „holzisch“ sprechendes Bett. Hungrige Wellen, fiebriges Feuer, seufzende und ächzende Schluchten. Gemeinsam stürzen sich Herr Untermieter und Klein Bammel ins Getümmel der lebendigen Schatten - sind hin und her gerissen zwischen Angst und Neugier, Fantasie und Wirklichkeit.

IDEE, KONZEPT, DARSTELLERINNEN: Thomas Beck, Gisela Ruby / REGIEBEGLEITUNG: Dorit Ehlers / SOUNDCOLLAGE: Gisela Ruby / BÜHNE, AUSSTATTUNG: Norbert Gruber / LICHT: Gerhard Patzelt

Details zur Spielstätte:
Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Veranstaltungsvorschau: ohnetitel - Netzwerk für Theater- und Kunstprojekte: Schreckhupferl - eine Gruseltanz-Geschichte - Dschungel Wien - Theaterhaus

Keine aktuellen Termine vorhanden!