SIMsKultur Online

Foto: Kiwi


Kiwi

19. Jan. bis 16. Feb. 2011
Eine Geschichte, die beweist, dass man aus Freundschaft all die Kraft schöpfen kann, die man zum Leben braucht.

Ein Mädchen wird aus ihrer Slum-Wohnung vertrieben, ihre Eltern sind - wahrscheinlich - tot, ihr Onkel lässt sie im Stich. Das Mädchen schlittert von einem trostlosen Leben in ein anderes, aber mit einem wesentlichen Unterschied: sie hat Freunde gefunden, die sie in ihre große selbst gewählte Familie aufnehmen und „Kiwi" taufen.

Kiwi wohnt jetzt mit Tangerine, Litchi, Mango, Sellerie und den anderen zusammen. Die neuen Namen lassen sie ihr altes Leben vergessen. Es ist kalt im Winter, aber die Hoffnung auf eine bessere Zukunft hält sie am Leben. Tag für Tag legen sie ihr weniges Geld in eine Kassa; wenn sie lange genug gespart haben, möchten sie sich davon gemeinsam ein richtiges Haus kaufen.
Kiwi lernt, wie man stiehlt, die anderen waschen Autos oder betteln und die größeren Mädchen arbeiten in dem „schwarzen Haus" und machen dort „die Sache". Eines Tages wird auch Kiwi soweit sein. Man wird es ihr zeigen: einfach hinlegen, die Augen schließen, die Männer ihren Spaß haben lassen und dabei an den gemeinsamen Traum denken.

Auf berührende und poetische Art erzählt der Autor Daniel Danis in Monologen die Geschichte einer obdachlosen Jugendbande, die am Rande der Gesellschaft gerade noch geduldet wird. Hartnäckig kämpfen sie sich vorwärts, verlieren dabei nie ihren Optimismus und den liebevollen Umgang miteinander. Man wünscht ihnen, dass sie es schaffen, aber als am Ende Kiwi und ihrem Partner Litchi ein verheerendes Missgeschick passiert, bringen sie sich und die anderen in große Gefahr. Ob der gemeinsame Traum doch noch verwirklicht werden kann?

Besetzung:
Autor: Daniel Danis / Aufführungsrechte: S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main / Regie: Karsten Dahlem

Details zur Spielstätte:
Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Veranstaltungsvorschau: Kiwi - Dschungel Wien - Theaterhaus

Keine aktuellen Termine vorhanden!