SIMsKultur Online

Nachtigall

14. Okt. 2010
Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen. Die Inszenierung gibt den Kindern keine genauen Anleitungen, wie man richtig Müll trennt, wie man sich im Wald benimmt, oder die Tiere schützt. Sie soll ihnen helfen zu begreifen, dass diese einfachsten Tätigkeiten äußerst natürliche und menschliche Eigenschaften sind, ja der grundlegende Selbsterhaltungstrieb des menschlichen Daseins.

"Nachtigall" ist die Geschichte eines hochmütigen Herrschers, der glaubt, dass eine Maschine den wunderschönen Gesang einer Nachtigall ersetzen kann. Der Herrscher erfährt, dass in seinem Reich eine Nachtigall existiert, die besonders schön singt. Er macht sich auf die Suche nach ihr, findet sie und nimmt sie mit in seinen Palast. Doch die Begeisterung über ein Geschenk einer künstliche Nachtigall, einen prächtigen, über und über mit Gold und Edelsteinen verzierten Automaten, lässt den Herrscher die echte Nachtigall bald schon vergessen und auch bald darauf entlassen.
Als ein mechanischer Schaden den Kunstvogel für immer zum Verstummen bringt, wird der Herrscher über der eingekehrten Stille sterbenskrank. Unerwartet erscheint die Nachtigall, mit ihrem Gesang vertreibt sie den Tod vom Bett des Herrschers und führt ihn aus seiner Einsamkeit zurück ins Leben.

MOKI Theater Wien
Buch, Inszenierung: Jakub Krofta / Musik: Robert Altmann / Bühnenbild, Kostüme, Masken, Figuren: Jana Bacova / DarstellerInnen: Mia Slibar, Moni Laschober, Martin Purth, Rene Huget / Bühnentechnik: Stefan Kulhanek jun.

Details zur Spielstätte:
Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Veranstaltungsvorschau: Nachtigall - Dschungel Wien - Theaterhaus

Keine aktuellen Termine vorhanden!