SIMsKultur Online

David Fray


David Fray

10. Dez. 2010
David Fray gilt als der Liebling der Musen. Echo Preise sammelt er geradezu und dem strengen BBC Magazine galt er gar als der Newcomer of the Year.

Es war ihm schon in die Wiege gelegt: Mutter Deutschlehrerin, Vater Kant- und Hegel-Forscher, da musste David Fray einfach Spezialist für das deutsche Fach werden. Ein Klavierrezital nur mit Wiener Klassikern zu bestreiten, gilt ihm als das Höchste. Die meisten seiner jungen Kollegen setzen tiefer an, bei Rachmaninow oder Liszt: Da gibt es so viele Noten, dass niemand die vermisst, die beim Spielen herunterfallen. Bei Beethoven und Mozart hingegen lassen sich keine Fehler verstecken - David Fray kann nicht blenden, er muss überzeugen, und so überzeugte er auch die Kritiker der wichtigsten Gazetten.

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate D Dur KV 311

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 15 D Dur op. 28 „ Pastorale“

Wolfgang Amadeus Mozart
Fantasie c Moll KV 475

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 21 C Dur op. 53 „ Waldstein“

Einführungsvortrag
Wie funktionieren Wagners Musikdramen? Wie eine Ballettarabeske und wie ein Mozart`sches Streichquartett? Eine Stunde vor dieser Veranstaltung findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag mit Musikbeispielen statt. Der Vortrag, gehalten von Dariusz Szymanski, dauert etwa 30 Minuten und ist für die Festspielhaus-Besucher kostenfrei. Wir empfehlen ein frühzeitiges Erscheinen: Die Anzahl der Stühle in der dritten Ebene ist begrenzt.

Details zur Spielstätte:
Beim Alten Bahnhof 2, D-76530 Baden-Baden

Veranstaltungsvorschau: David Fray - Festspielhaus Baden-Baden

Keine aktuellen Termine vorhanden!