SIMsKultur Online

Elina Garanča, Foto: Gabo/DG


Elina Garanča

1. Okt. 2010
Elina Garanča brillierte im Festspielhaus neben Anna Netrebko und Edita Gruberová und gilt momentan als die glaubwürdigste Sängerdarstellerin ihrer Generation.

Sie ist jung, sie sieht gut aus und ihr Mezzosopran beeindruckt mit einer geradezu luxuriösen Pracht: Elina Garanča ist Lettlands Geschenk an die Welt. Die Sängerin brillierte im Festspielhaus neben Anna Netrebko und Edita Gruberová und gilt momentan als die glaubwürdigste Sängerdarstellerin ihrer Generation: eine Frau, die sich in ihre Rollen eingräbt, die ihre Partien lebt und sich nicht damit begnügt, brillante Gesangstechnik abzuliefern. Auf allen großen Bühnen dieser Welt zu Hause, wurde sie im Festspielhaus Baden-Baden so recht eigentlich erst entdeckt. Seitdem kehrt sie immer wieder gerne hierher zurück und begeistert ihr treu ergebenes Publikum.

Programm:
Elina Garanča: Mezzosopran
Karel Mark Chichon: Dirigent
Lettisches Nationalorchester
Arturo Márquez
Danzόn núm 2

Fernando J. Obradors
„El vito“ (arr. J.C.Cuello) aus Canciones Clásicas Españolas

Pablo Luna
„Canción Española“ aus El niño judio

Giuseppe Verdi
Ouvertüre zu I Vespri Siciliani

Amilcare Ponchielli
„Voce di donna“ aus La Gioconda

Gaetano Donizetti
„Fia dunque vero….Oh mio Fernando!“ aus La Favorita

Federico Chueca
Prelude aus El Bateo

Francisco Barbieri
„Canción de Paloma“ aus El Barberillo de Lavapies

Xavier Montsalvatge
El cant dels ocells (Diana Ozoliņa, Violoncello)

Nicolai Rimski-Korsakow
aus Capriccio espagñol op. 34
I Alborada: Vivo e strepitoso
II Scena e canto gitano
III Fandango Asturiano

Georges Bizet
aus Carmen
I Prélude (1. Akt)
II L'amour est un enfant de Bohême (1. Akt-Erste Fassung)
III Entr’acte (2. Akt)
IV Chanson bohème (3. Akt)

Details zur Spielstätte:
Beim Alten Bahnhof 2, D-76530 Baden-Baden

Veranstaltungsvorschau: Elina Garanča - Festspielhaus Baden-Baden

Keine aktuellen Termine vorhanden!