SIMsKultur Online

Jonathan Nott, Foto: Priska Ketterer


Gustav Mahler: „Sinfonie der Tausend“ Bamberger Symphoniker & Jonathan Nott

18. Juni 2011
Seit Jahren schon bewährt sich Jonathan Nott als Kultdirigent im Festspielhaus. Seine Interpretationen schweben über allen Moden. Sie sind moderne Klassiker.

Moden kommen und gehen. Das gilt auch für Interpretationen. Verlangte man von einem Künstler lange Zeit vor allem große Spannungsbögen, so gilt heute das Gegenteil: Details sind gefragt! Und Rhythmus. Wie mit einer Lupe soll der Dirigent die Musik vorführen. Spannung halten kann jeder Kapellmeister, aber eine Mahler-Partitur durchhörbar machen - das kann momentan offenbar niemand so gut wie Jonathan Nott, wenn man den enthusiastischen Kritiken glauben darf. Doch wozu glauben: Unser Publikum konnte sich längst von der Strahlkraft dieser modernen Mahler-Interpretationen überzeugen!

Jonathan Nott: Dirigent 

Chor der Bamberger Symphoniker und Tschechischer Philharmonischer Chor Brünn Aurelius Sängerknaben Calw
(Chorleiter: Bernhard Kugler)

Bamberger Symphoniker

Manuela Uhl: Sopran 

Michaela Kaune: Sopran 

Marisol Montalvo: Sopran 

Lioba Braun: Alt 

Birgit Remmert: Alt 

Michael König: Tenor 

Michael Nagy: Bariton 

Falk Struckmann: Bassbariton

Gustav Mahler
 8. Sinfonie Es-Dur „ Sinfonie der Tausend“ 

Einführungsvortrag
Wie funktionieren Wagners Musikdramen? Wie eine Ballettarabeske und wie ein Mozart`sches Streichquartett?  Eine Stunde vor dieser Veranstaltung findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag mit Musikbeispielen statt. Der Vortrag, gehalten von Dariusz Szymanski, dauert etwa 30 Minuten und ist für die Festspielhaus-Besucher kostenfrei. Wir empfehlen ein frühzeitiges Erscheinen: Die Anzahl der Stühle in der dritten Ebene ist begrenzt.

Details zur Spielstätte:
Beim Alten Bahnhof 2, D-76530 Baden-Baden

Veranstaltungsvorschau: Gustav Mahler: „Sinfonie der Tausend“ Bamberger Symphoniker & Jonathan Nott - Festspielhaus Baden-Baden

Keine aktuellen Termine vorhanden!