SIMsKultur Online

Magdalena Kožená, Foto: Sheila Rock


Magdalena Kožená: Private Musicke

7. Nov. 2010
Magdalena Kožená singt Lieder des Frühbarocks und der Spätrenaissance mit einer Stimme, die schon immer wunderschön war und in den letzten Jahren an Ausdruckskraft und Tiefe noch hinzugewonnen hat.

Eine Sängerin will immer Sopran singen! Die Isolde muss es mindestens sein, im Falle Kozenás auch die Jenufa oder die Katja – bloß was das Herz begehrt, erlaubt nicht immer die Stimme, und so haben Mezzosopranistinnen ein Problem: Was singen wir, wenn wir einmal nicht Carmen singen? Es ist kein Zufall, dass große Mezzosopranistinnen wie die Kožená, die Bartoli oder die DiDonato extrem neugierig sind. Sie deuten ein Manko zu einem Vorteil um und beschenken uns mit wunderbarer, oft noch völlig unbekannter Musik.

Magdalena Kožená: Mezzosopran
Pierre Pitzl: Gitarre und Leitung
Hugh Sandilands: Gitarre
Daniel Pilz: Colascione
Jesús Fernández Baena: Theorbe
Margret Köll: Harfe
Brigitte Gasser: Lira da Gamba
Richard Myron: Violone
David Mayoral: Percussion

Details zur Spielstätte:
Beim Alten Bahnhof 2, D-76530 Baden-Baden

Veranstaltungsvorschau: Magdalena Kožená: Private Musicke - Festspielhaus Baden-Baden

Keine aktuellen Termine vorhanden!