SIMsKultur Online

Véronique Gens, Foto: M. Ribes


„Requiem“ von Wolfgang Amadeus Mozart

30. Jan. 2011
Teodor Currentzis – ein griechischer Mann, in Sibirien zum Maestro gereift, macht sich auf, die Bühnen der Welt zu erobern. Das ist doch wahrhaft Weltmusik!

Wer in Nowosibirsk in die Oper geht, wird aus dem Orchestergraben viel Deutsches, Englisches, und Französisches hören. Und die europäischen Musiker fahren nicht hin, um endlich mal Schnee zu erleben! Sondern einen wirklich guten Dirigenten. Teodor Currentzis dirigiert so begnadet, dass er Musiker aus aller Welt nach Sibirien anlockt. Da drehten wir den Spieß einmal um und luden den Maestro nach Baden-Baden ein.

Teodor Currentzis:Dirigent
Véronique Gens:Sopran
Silvia Tro Santafé:Mezzosopran
Steve Davislim:Tenor
Konstantin Wolff:Bass
Alexander Melnikov:Pianoforte
Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491

Léoš Janáček
Otče Náš (Vaterunser) für Tenor, Chor, Harfe und Orgel

Wolfgang Amadeus Mozart
Requiem d-Moll KV 626

Einführungsvortrag
Wie funktionieren Wagners Musikdramen? Wie eine Ballettarabeske und wie ein Mozart`sches Streichquartett? Eine Stunde vor dieser Veranstaltung findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag mit Musikbeispielen statt. Der Vortrag, gehalten von Dariusz Szymanski, dauert etwa 30 Minuten und ist für die Festspielhaus-Besucher kostenfrei. Wir empfehlen ein frühzeitiges Erscheinen: Die Anzahl der Stühle in der dritten Ebene ist begrenzt.

Details zur Spielstätte:
Beim Alten Bahnhof 2, D-76530 Baden-Baden

Veranstaltungsvorschau: „Requiem“ von Wolfgang Amadeus Mozart - Festspielhaus Baden-Baden

Keine aktuellen Termine vorhanden!