SIMsKultur Online

Ballett-Ensemble, Foto: Alceu Bett


São Paulo Companhia de Dança

1. bis 3. Juli 2011
Ob strenger Formenreichtum Balanchines oder erotisch Aufgeladenes von Jirí Kylián – das abwechslungsreiche Programm
 der São Paulo Companhia de Dança dürfte jeden Ballettfreund ansprechen…

In Brasilien tanzt man aus dem Mutterleib auf die Welt, sagen die Brasilianer. Kein anderes Volk kommuniziert so mit dem Körper, nirgendwo werden so viele Tanzkompanien gegründet wie hier, wo Tanz Kunst ist und gleichzeitig lebensnotwendig wie die Luft zum Atmen. Deshalb versteht sich auch die São Paulo Companhia de Dança als ein soziales Projekt, das Straßenkinder und Jugendliche mit einbezieht. Andererseits ist man eine der renommiertesten Kompanien des Landes und pflegt sowohl die klassischstrenge Schule als auch Zeitgenössisches. Die Mischung macht’s, und genau so eine Mischung werden uns die Paulistanos heute präsentieren.

Alessio Silvestrin: Choreographie, Bühnenbild und Kostüme

Polígono

Musik von J. S. Bach, Musikalisches Opfer BWV 1079
(europäische Erstaufführung)



George Balanchine: Choreographie

Serenade

Musik von P. I. Tschaikowsky, Streicherserenade

Maurício de Oliveira Choreographie

Neues Stück (europäische Erstaufführung)


Jirí Kylián: Choreographie, Bühnenbild und Kostüme

Sechs Tänze

Musik von W. A. Mozart

Einführungsvortrag
Wie funktionieren Wagners Musikdramen? Wie eine Ballettarabeske und wie ein Mozart`sches Streichquartett?  Eine Stunde vor dieser Veranstaltung findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag mit Musikbeispielen statt. Der Vortrag dauert etwa 30 Minuten und ist für die Festspielhaus-Besucher kostenfrei. Wir empfehlen ein frühzeitiges Erscheinen: Die Anzahl der Stühle in der dritten Ebene ist begrenzt.

Details zur Spielstätte:
Beim Alten Bahnhof 2, D-76530 Baden-Baden

Veranstaltungsvorschau: São Paulo Companhia de Dança - Festspielhaus Baden-Baden

Keine aktuellen Termine vorhanden!