SIMsKultur Online

20. Braunauer Zeitgeschichte-Tage: Schwieriges Erbe

23. bis 25. Sept. 2011
Eine Veranstaltung des Vereins für Zeitgeschichte.

Nach jahrelangen Diskussionen konnten von 25. bis 27. September 1992 in der Musikschule die Ersten Braunauer Zeitgeschichte-Tage stattfinden.
Da die Stadt Braunau am Inn sich lange nicht dem Erbe und der damit verbundenen Belastung, die Geburtsstadt von Adolf Hitler zu sein, stellen wollte, war es naheliegend, die Tagung „Unerwünschtes Erbe“ zu nennen und Vertreter von Orten einzuladen, die auch ein Problem mit ihrer jüngsten Geschichte hatten. Schließlich hatten alle das gleiche Leiden, aus einem Ort zu stammen, der mit einem Verbrechen in Verbindung gebracht wird.
Nachdem wir uns in der Folge bei den Zeitgeschichte-Tagen mit den verschiedensten Themen beschäftigt hatten, werden wir bei der Jubiläumstagung von 23. bis 25. September 2011 an den Ausgangspunkt zurückkehren und uns fragen, was sich seit 1992 verändert hat.

Um es vorwegzunehmen: Vieles!
Wie Braunau am Inn haben die meisten Orte ihr unerwünschtes Erbe angenommen und sich aktiv damit auseinandergesetzt. 1992 wollte sich die Stadt Berchtesgaden noch keiner Auseinandersetzung um den Obersalzberg stellen, dieses Jahr wird der Bürgermeister kommen und der Historiker Albert Feiber wird die 1999 eröffnete Dokumentation Obersalzberg vorstellen. Der Blick nach Obersalzberg ist für uns Braunauerinnen und Braunauer besonders wichtig. Im Gegensatz zu unserer Stadt ist nämlich der Obersalzberg tatsächlich eine Pilgerstätte für Alt- und Neo-Nazis. Anders als das Haus in der Salzburger Vorstadt sind auch die Geburtshäuser von Josef Stalin und Benito Mussolini in Gori und Predappio Pilgerstätten.
Der Leiter des Literaturmuseums Tiflis, Lasha Bakradze, wird uns erklären, wieso die Erinnerung in Georgien bis heute anders ist. Italien tut sich bis heute mit der Aufarbeitung des Faschismus schwer, und wie 1992 ist es daher auch nicht einfach, einen italienischen Vertreter zu finden, der sich kritisch mit dem Geburtsort von Mussolini auseinandersetzt.
Am 24. September wird es aber trotzdem zum 1992 noch nicht möglichen Vergleich der drei Geburtsorte kommen.

Details zur Spielstätte:
Palmstraße 4, A-5280 Braunau

Veranstaltungsvorschau: 20. Braunauer Zeitgeschichte-Tage: Schwieriges Erbe - Gugg Kulturhaus - Stadt Braunau

Keine aktuellen Termine vorhanden!