SIMsKultur Online

A LA RECHERCHE DU TON PERDU

3. Aug. 2010
"Ne plus composer avec des notes, mais avec des sons" – Gérard Grisey verlässt das Feld der motivischen Kompositionstechnik und gibt sich der Erforschung des Klangs hin: Während die spätromantischen Kollegen von Strauss bis Fauré die Privatsphäre einer rauschhaften Harmonik zelebrieren, sucht Grisey in den 7Oer Jahren nach unberührten Klangzonen und feiert gleichzeitig den einzelnen Ur-Ton mit all seinen Ober- und Untertönen.

BRUCH: Fünf Stücke für Violine, Bratsche und Klavier op. 83

STRAUSS: Violinsonate op.18 in Es-Dur
Allegro ma non troppo
Improvisation. Andante cantabile
Andante. Allegro

GRISEY: espaces acoustiques: Prolog für Bratsche allein

FAURE: Klavierquartett op. 6O in g-moll
Allegro non troppo
Scherzo. Allegro
Andante
Finale. Allegro commodo

Frank Huang:
Violine
Lea Boesch:
Bratsche
Nicolas Altstaedt:
Violoncello
Gilles Vonsattel:
Klavier

Details zur Spielstätte:
Promenade 50, CH-7270 Davos Platz
Im Rahmen des Festivals:
Davos Festival

Veranstaltungsvorschau: A LA RECHERCHE DU TON PERDU - Hotel Morosani Schweizerhof

Keine aktuellen Termine vorhanden!