SIMsKultur Online

Simon Wiesenthal


Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

5. Mai 2014
Der Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus wird zur Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen am 5. Mai 1945 seit 1998 als österreichischer Gedenktag abgehalten. Aus diesem Anlass lädt das Jüdische Museum Sie an diesem Tag um 17:00 sehr herzlich zu einer Führung durch die Dauerausstellung „Unsere Stadt! Jüdisches Wien bis heute“ ein.

Simon Wiesenthal, der natürlich auch in dieser Ausstellung vertreten ist, wurde im KZ Mauthausen befreit und machte sich zunächst in Linz und danach in Wien daran, über sein Büro österreichische Nationalsozialisten ausfindig zu machen und vor Gericht zu bringen. Diese Ausstellung bietet darüber hinaus vielfältige Annäherungen an Geschichte und Zeit, an Zeitgeschichte und Österreichs schwierige Annäherung an die nationalsozialistischen Verbrechen und ihre Aufarbeitung. Diese Führung richtet sich an Erwachsene und Jugendliche.

Anmeldung erforderlich | begrenzte Teilnehmerzahl!
Wegen der beschränkten TeilnehmerInnenanzahl ist eine Anmeldung erforderlich! Die Teilnahme an der Führung ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich.
T: +43 1 535 04 31-130 und 131 oder
E-Mail: kids.school@jmw.at

Details zur Spielstätte:
Dorotheergasse 11, Palais Eskeles, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus - Jüdisches Museum Wien - Palais Eskeles

Keine aktuellen Termine vorhanden!