SIMsKultur Online

Foto: Ringsgwandl


Ringsgwandl: Untersendling - Der Klang eines Viertels.

2. Juni 2011
Auf der Bühne hat der Songwriter, Kabarettist und ehemalige Kardiologe Georg Ringsgwandl immer schon die Verirrten liebe­voll beim Straucheln beobachtet und die Verwirrer gnadenlos aus der Versenkung des scheinbar Normalen gezerrt. Mit Untersendling jedoch geht er noch einen Schritt weiter: Er plärrt unangenehme Wahrheiten aus den Rückzugsräumen der Randfiguren.

Er betreibt verbale Brandrodung im falschen Idyll, weil das echte längst von cleveren Marketingstrategen zubetoniert worden ist. Und weil sich Ringsgwandl zuweilen Mitleid gestattet, wo der trainierte Ellenbogenmensch in der Wirtschaftskrise Schadenfreude vermutet, klingt diese liebevoll produzierte Sammlung handgemachter Lieder so herrlich analog. Geschichten aus einem Viertel, in dem die Mehrheit aus Minderheiten besteht.

»Jede Geschichte beginnt harmlos, und jedes Mal ist man als Zuhörer dann wieder überrascht, wenn die Erzählung unversehens ins Groteske führt.«
Süddeutsche Zeitung

Details zur Spielstätte:
Beethovenplatz, D-99423 Weimar
Im Rahmen des Festivals:
Köstritzer Spiegelzelt Festival

Veranstaltungsvorschau: Ringsgwandl: Untersendling - Der Klang eines Viertels. - Köstritzer Spiegelzelt

Keine aktuellen Termine vorhanden!