SIMsKultur Online

Foto: Being Else


Being Else - Von menschlicher Verwundbarkeit

19. bis 29. Jan. 2011
Schnitzlers Novelle „Fräulein Else“ als rasantes Tennisturnier über menschliche Zerbrechlichkeit, gesellschaftlichen Druck, Konvention und Blendwerk.

Uraufführung
Eine Produktion von DAS GUT

Mit: Kristina Bartashova, Cornelia Böhnisch, Sabine H. Heilig, Marie Miklau, Rachelle Nkou, Sascia Ronzoni, Chantal Stummer, Christa Wohlfahrt

Regie: Rachelle Nkou, Sabine H. Heilig
Choreografie: Cornelia Böhnisch
Musik: Boris Fiala
Video: Judith Stehlik
Bühne: schulteswien
Lichtdesign: Christian Falk

Foot Fault! Let! Out! Out!

Else, die Tochter aus gutem Haus, soll die Familie vor dem gesellschaftlichen Abstieg und den Vater vor dem Gefängnis retten, indem sie ihren Körper zur Schau stellt. Else ist zutiefst verletzt und zerbricht daran.

Acht Performerinnen verkörpern Elses Zersplittern in verschiedene Persönlichkeiten, die zueinander in unerbittlichem Wettstreit stehen und zugleich untrennbar miteinander verbunden sind: Else, das selbstmörderische, multiple System.

Details zur Spielstätte:
Siebensterngasse 42, A-1070 Wien

Veranstaltungsvorschau: Being Else - Von menschlicher Verwundbarkeit - KosmosTheater

Keine aktuellen Termine vorhanden!