SIMsKultur Online

Schauspielhaus Graz Evi Kehrstephan
Partner:
Graz - Logo
Graz - Dachlandschaft
Graz -  Impression
Graz - Dachlandschaft 2
Graz - Blounge
Graz - Lange Tafel der Genuss Hauptstadt
Graz - Gericht der Genuss Region
Graz - Design / Shoppen
Graz - Mumuth
Cityman
Graz - styriarte
La Strada
Logo - Mercure
Mercure Hotel
Mercure Suite
Mercure - Zimmer
Schauspielhaus Graz - Logo
Schauspielhaus - Nacht
Schauspielhaus
Nora (c) Lupi Spuma / Schauspielhaus Graz
Joanneum - Logo
Joanneumsviertel
Joanneum - Innenhof
Joanneum - Fassade Neutorgasse
Innenhof  beleuchtet
Besucher/innen-Zentrum

Gewinnen Sie ein Kultur-Wochenende in Graz!

SIMsKultur Online verlost ein Kultur-Wochenende in Graz vom 17. bis 19. Februar 2012 für 2 Personen in einem Doppelzimmer des Hotels Mercure Graz Messe. Unsere GewinnerInnen dürfen sich über 2 Karten der Top-Kategorie für Henrik Ibsens "Nora oder Ein Puppenhaus" im Schauspielhaus Graz freuen. Weiters können Sie Graz bei einem kulinarischen Rundgang kennen lernen und das umfangreiche Angebot des Universalmuseums Joanneum nutzen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Graz – Kulturhauptstadt
Von UNESCO Weltkulturerbe über zeitgenössische Architektur- Graz bietet jedem das Seine!

Die Stadt Graz präsentiert sich in all ihrer selbstbewussten, kulturellen Lebhaftigkeit: hochklassige Events und außergewöhnliche Ausstellungen, traditionsreiche wie unberechenbare Festivals, Musik, Schauspiel und Nachtleben greifen ineinander und um sich ... kurzum: Graz ist intensiv.

Spazieren Sie einfach los und lassen Sie sich überraschen! Hinter jeder Ecke wartet eine neue Entdeckung: der „besterhaltene Stadtkern Mitteleuropas“ wurde nicht grundlos von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommen.

Graz – Genuss Hauptstadt
Dieser Titel verpflichtet und Graz wird ihm gerecht!

Graz ist die einzige Genuss Hauptstadt Österreichs! Eine Auszeichnung dafür, dass die Grazer Gastronomen großartige Gastgeber sind, ganz besonders auf regionale Produkte setzen und nicht zuletzt dafür, dass Graz mit 800 Stadtbauern die höchste Dichte an Markttagen hat.

Besondere Highlights sind das GourmetReisefestival, die kulinarischen Stadtrundgänge, die Ausflugsfahrten in die GenussRegionen und die „Lange Tafel der Genuss Hautpstadt“.

Unsere GewinnerInnen werden Graz bei einem kulinarischen Stadtrundgang entdecken. Der Rundgang bietet viele interessante Informationen rund ums Kochen und Genießen. Garniert mit köstlichen Anekdoten und selbstverständlich ergänzt mit Kostproben aus Küche und Keller.

Die bequemste und kostengünstigste Art, viele Grazer Museen und Sehenswürdigkeiten zu besuchen, stellen wir unseren GewinnerInnen natürlich auch gerne zur Vergügung: DAS 3-TAGESTICKET für alle öffentlichen Verkehrsmitteln.

Graz – City of Design
Es ist soweit und jetzt legen wir erst richtig los!

Design in allen Farben und Formen, das bietet Graz als frischgebackene UNESCO City of Design mit seinen vielfältigen Events, hochqualitativen Shopping-Angeboten und einzigartigen Design-Souvenirs. Von Mode bis Musik, von Kunst und Kreativität bis zur Literatur und Architektur – Graz hat sich zu einem Brennpunkt der Kreativen entwickelt, der weltweit Aufmerksamkeit erregt.

Die Ernennung zur UNESCO City of Design intensiviert das neue Selbstbewusstsein der Stadt noch weiter.

Graz – Kulturelle Highlights 2012
Top-Veranstaltungen das ganze Jahr über!

In Graz ist immer viel los - ganz nach Ihrem Geschmack. Das abwechslungsreiche Repertoire reicht von Top-Veranstaltungen und Kongressen über aufregende Konzerte bis hin zu unterhaltsamen Opern- und Theateraufführungen.

Informationen & Buchungen:
Graz Tourismus Information
Herrengasse 16
A-8010 Graz
T +43/316/8075-0, F DW 15
info@graztourismus.at
www.graztourismus.at

Hotel Mercure Graz Messe
Das Hotel Mercure Graz Messe liegt in kürzester Entfernung zum Zentrum und garantiert einen unvergesslichen Aufenthalt. Hier sind unsere GewinnerInnen untergebracht.
Genießen Sie das Hotel in Graz und entdecken Sie eine der schönsten und besterhaltenen Altstädte Europas!

Das erfolgreiche Konzept der Mercure Hotels basiert auf der Kombination aus Komfort, hochwertigem Service und urbaner Gastfreundlichkeit, denn Mercure Hotels befinden sich meistens direkt im Herzen der Stadt bzw. in der Nähe von Stadtzentren. Zur Markenpolitik gehört das Herausstreichen des regionalen und individuellen Charakters jedes Hauses, da jedes Mercure Hotel eng mit der Geschichte der jeweiligen Region verbunden ist.

Die ruhige Lage und die großzügigen Räumlichkeiten des Mercure Graz Messe machen es zu einem der beliebtesten Seminarhotels von Graz. Innovativ, einladend, der Unterschied liegt im Detail. Was immer der Gast wählt, unsere Küche wandelt den Geschmack der besten lokalen Produkte kulinarisch perfekt ab und gewährleistet neben lukullischen Höhenflügen auch eine ausgezeichnete Servicequalität.

Schauspielhaus Graz
Das historische Schauspielhaus Graz (erbaut 1825) ist – nach dem Wiener Burgtheater, Volkstheater und Theater in der Josefstadt – die größte Sprechbühne Österreichs, auf deren Spielplan neben dem Theaterprogramm, das in jeder Saison u.a. auch sehr viele Ur- und Erstaufführungen zeigt, auch zahlreiche Lesungen und Diskussionen stehen.

Spielstätten des Schauspielhauses Graz sind die Hauptbühne, die Probebühne und die Ebene 3.

Nora oder Ein Puppenhaus
Unsere GewinnerInnen erleben im Schauspielhaus Graz am 18. Februar einen großartigen Thaterabend mit Henrik Ibsens "Nora oder Ein Puppenhaus" (in der Regie von Wojtek Klemm)!

Als kritische Beschreibung der Liebe als reiner Tauschwertbeziehung hat Nora bis heute nicht an Sprengkraft verloren. Ibsen zeichnet ein Bild menschlicher Beziehungen, die von Status, Macht und Besitzdenken bestimmt sind.

Zum Stück:
Torvald Helmer ist zufrieden mit sich und seinem Leben: Demnächst wird er zum Bankdirektor befördert, zu Hause hat er drei gesunde Kinder und mit „Norachen“ eine zauberhafte Frau. Nora hütet ein dunkles Geheimnis ...

Joanneumsviertel
Hier können sich unsere GewinnerInnen auf viele interessante Entdeckungen freuen: Sie erhalten 1x2 Eintrittskarten zur Erforschung des großen Museumskomplexes!
2011 feiert das Universalmuseum Joanneum sein 200-Jahr-Jubiläum. Als eines der ältesten und modernsten Universalmuseen Europas verfolgt es seit 1811 den Anspruch, Neues zu entwickeln, Forschung voranzutreiben, Wissen zu vermitteln und auf hohem Niveau Bildung mit Unterhaltung zu verbinden. Um das Museum für seine vielfältigen Aufgaben besser auszustatten und um diese Institution auch für kommende Generationen attraktiv zu halten, wurde gemeinsam mit dem Land Steiermark ein wichtiges Projekt in Angriff genommen:

Das Joanneumsviertel ist seit 26. November 2011 nicht nur das Herzstück des ersten öffentlichen Museums Österreichs, sondern bringt als wichtiger städtebaulicher Akzent für das Areal Neutorgasse/Kalchberggasse/Raubergasse neues Leben in einen Innenstadtbereich, der im Laufe der Geschichte an Glanz verloren hat. Auch die ebenfalls 1811 gegründete Steiermärkische Landesbibliothek erhielt im Joanneumsviertel ein neues Zuhause, das sowohl die Ansprüche eines breiten Leser/innen-Publikums erfüllt, als auch einen verantwortungsvollen konservatorischen Umgang mit ihren umfangreichen Beständen gewährleistet. Diese älteste und größte österreichische Landesbibliothek trägt wesentlich dazu bei, gemeinsam mit der Neuen Galerie Graz, den Multimedialen Sammlungen und dem neuen Naturkundemuseum (ab März 2013) im Joanneumsviertel eine vitale Mischung aus Kunst, Kultur und Wissen anzubieten!

Derzeit können im Joanneumsviertel vier Ausstellungen besucht werden:
Im BRUSEUM wird die umfangreiche Sammlung von Werken des österreichischen Künstlers Günter Brus der Öffentlichkeit vorgestellt und die Schau Moderne: Selbstmord der Kunst? reflektiert anhand der Sammlung der Neuen Galerie Graz den fundamentalen Wechsel von der Repräsentation zur Realität anhand von Kunst von 1800 bis zur Gegenwart. Die Personale Hans Hollein stellt dem Publikum erstmals das Gesamtwerk des Künstlers, Designers und Architekten in diesem Umfang vor und die Multimedialen Sammlungen präsentieren mit Land der Bilder in ihren neuen Räumlichkeiten im Besucher/innen-Zentrum eine multimediale Geschichte der Steiermark.

Zur Verlosung anmelden

Mehr Informationen zum Programm und zur Spielstätte:

16. Feb. bis 14. Juni 2012
Als kritische Beschreibung der Liebe als reiner Tauschwertbeziehung hat Nora bis heute nicht an Sprengkraft verloren. Henrik Ibsen zeichnet ein Bild menschlicher Beziehungen, die von Status, Macht und Besitzdenken bestimmt sind.
Hofgasse 11, A-8010 Graz