SIMsKultur Online

Dreifaltigkeitssäule Franziskanerkirche Logo Barockfestival, Ensemble XVIII-21 Le Baroque Nomade
Partner:
Logo St. Pölten
St. Pölten - Impressionen2 - copyright: Werner Jäger
St. Pölten - Impressionen1 - copyright: Werner Jäger
St. Pölten - Impressionen3 - copyright: Werner Jäger
St. Pölten - Südvilla
St. Pölten - Festspielhaus
St. Pölten - Impressionen
St. Pölten - Jugendstilhaus
St. Pölten - kulinarisch
Cityhotel D&C - Logo
Cityhotels D&C St. Pölten
Cityhotel - Neubau
City Hotel Zimmer
City Hotel Bar
City Hotel Wellness-Bereich
Restaurant
Logo Barockfestival
Barockfestival Konzert 1
Barockfestival Konzert 3
Stadtmuseum St. Pölten - Logo
Stadtmuseum St. Pölten
Stadtmuseum St. Pölten - Ausstellung, Keramik-Ensemble
Ausstellung Bisenz

Gewinnen Sie ein Kultur-Wochenende in St. Pölten!

SIMsKultur Online verlost ein Kultur-Wochenende für 2 Personen in St. Pölten vom 8. bis 10. Juni 2012: Unsere GewinnerInnen sind in einem Doppelzimmer des 4*-Cityhotels D&C St. Pölten untergebracht und dürfen sich über 2 Karten für das "Konzert in der Verbotenen Stadt" im Rahmen des Barockfestivals St. Pölten freuen, 2 Karten für die Ausstellungen "Da steh i drauf - St. Pölten Domplatz 2010" und "BISENZ schlussbledoje" im Stadtmuseum St. Pölten sowie Gutscheine für einen begleiteten Stadtspaziergang! Zur Einstimmung vor dem Besuch des Festivals erwartet unsere GewinnerInnen außerdem ein Abendessen inkl. Weinbegleitung im Restaurant "dasGOLD’s".

 
 
 
 
 
 
St. Pölten – Landeshauptstadt von Niederösterreich
St. Pölten bietet viele genussvolle Momente. Österreichs jüngste Landeshauptstadt liegt im Mostviertel. Eine lebendige Metropole mit eindrucksvoller Barock- und Jugendstilarchitektur im Zentrum und dem futuristisch modernen Landhausviertel.

Unsere GewinnerInnen lernen die Vielfalt von Niederösterreichs Landeshauptstadt bei einem begleiteten Stadtspaziergang kennen!

Einst weißer Fleck auf der touristischen Landkarte lässt St. Pölten - die Stadt mit dem ältesten Stadtrecht – heute aufhorchen. 148.437 Nächtigungen bilanzierte man 2011, und St. Pölten ist nicht nur Wirtschafts- und Kulturmetropole, sondern entwickelt sich mit der direkten Lage am Traisental-Radweg und mehr als 180 Kilometer Radwegen immer mehr zu einem Ausflugsparadies für Radfahrer.
Römerstadt, Barockstadt, Jugendstilstadt, Europastadt. St. Pölten wurden viele Namen verliehen. Als „Grüne Oase“ kennt man das Zentrum Niederösterreichs kaum. Seltene Orchideensorten blühen hier, ein Paradies für Flora & Fauna der Grüngürtel entlang des Flusses mit dem riesigen Biotop „Feldmühle“ und dem „Seen-Erlebnis“ rund um 3 Seen im Stadtgebiet.
Vor allem die Radwege, Verlängerung des Traisental-Radweges bis Mariazell, bieten sich an und mit 25 Routen das größte Laufwegenetz der österreichischen Landeshauptstädte. Nahezu alle Beherbergungsunternehmen St. Pöltens sind integriert: Joggen, Nordic Walken vom Hotelbett aus. Die Top-Veranstaltungen wie der Austria Ironman.70.3, das Frequency und zahlreiche andere Veranstaltungen bringen Gäste aus allen Nationen nach St. Pölten.
Und wer abends gerne mit einem Glaserl Wein die erlebnisreichen Stunden des Tages verlängern möchte, dem bietet die St. Pöltner Kellergasse ein besonderes Ambiente: Wein, Kunst, Antiquitäten und nistende Turmfalken. Vielfach unbekannt: Der Weinbau des unteren Traisental hatte hier seinen Ursprung.

Kaum eine Stadt Europas mit etwas mehr als 52.000 Einwohnern bietet ein Kulturangebot auf vier Bühnen: Festspielhaus, Landestheater, Bühne im Hof und das VAZ für Rock & Pop und Messen. Das Barockfestival und das Festival Musica Sacra im Dom ergänzen die Vielfalt. Seit 2006 ist St. Pölten Teil des internationalen Pilgerwegenetzes: Von der Lourdes Kirche im Norden der Stadt über das Pielachtal zur Basilika Mariazell, und ab 2009 ist der Manker Wallfahrerweg wieder ein Fixpunkt für viele Pilger.
Leib und Seele zusammenhalten, fällt in St. Pölten nicht schwer. Binnen weniger Stunden könnte man in der Landeshauptstadt eine kulinarische Weltreise unternehmen: Von Indisch, über Levantinisch, Griechisch, Chinesisch, Thailändisch, Italienisch, Vegetarisch, bis hin zum gehobenen Lokal.

Die City St. Pöltens ist mit ihren herrlichen Plätzen immer wieder Kulisse für Events. Das St. Pöltner Sommerfestival mit kulinarischer Meile und vielen Filmen, das Frequency, das Beatpatrol-Festival und das Erzählkunstfestival „fabelhaft! Niederösterreich“ bieten tolle Veranstaltungshighlights.

INFO:
Tourismusinformation St. Pölten
Rathausplatz 1, 3100 St.Pölten
Tel. +43 2742 353354
e-mail:tourismus@st-poelten.gv.at
www.st-poelten.gv.at

4* Cityhotel D&C - Lernen Sie St. Pölten von einer zeitgemäßen und modernen Seite neu kennen
Übernachten werden unsere GewinnerInnen in einem Doppelzimmer des 2011 neu eröffneten Cityhotels D&C St. Pölten. Das 4* Cityhotel D&C St. Pölten ist ein Familienbetrieb mit 136 Zimmern, einem großen Seminar- und Veranstaltungsbereich sowie dem Restaurant „dasGOLD’s“ mit dazugehörigem Innenhof-Garten. Die zentrale Lage ist nicht nur für unsere GewinnerInnen ideal, da Sie alle Wege leicht zu Fuss erledigen können, sondern auch für jeden St. Pölten-Reisenden. Der Bahnhof von St. Pölten und die barocke Altstadt sind in nur 3 Gehminuten zu erreichen. Vor allem der Gegensatz zwischen dem denkmalgeschützten Gebäude und dem trendigen Zimmerbereich ist es, der dem Hotel Spannung und Charme verleiht.

Das Cityhotel D&C St. Pölten steht für modernes, gemütliches Wohnen mit zeitgemäßem Komfort auf Vier-Stern-Niveau und der klassischen, großzügigen Pracht und Eleganz des alten Gebäudes – frei nach dem Motto „Design und Classic“.

Restaurant "dasGOLD’s"
Unsere GewinnerInnen erwartet zur Einstimmung vor dem Besuch des Barockfestivals ein Abendessen für 2 Personen inkl. Weinbegleitung im Restaurant "dasGOLD’s". Hier erleben Sie Genuss und Gaumenschmaus neu definiert. Neben Klassikern der heimischen und der Wiener Küche kreiert der Küchenchef aus lokalen und saisonalen Zutaten innovative und wohlschmeckende Interpretationen der österreichischen Küche.
Ausschließlich hochwertige Grundprodukte finden den Weg in die Küche des Restaurant "dasGOLD’s" und kommen frisch gekocht auf Ihren Tisch. Erlesene heimische Weine, exklusive und sortenreine Sekte, gepflegte Bierkultur, Fruchtsäfte aus der Genussregion Traisental und ein feines Sortiment ausgesuchter österreichischer Edelbrände runden das kulinarische Angebot ab.

INFO:
Cityhotel D&C St. Pölten
Völklplatz 1, 3100 St.Pölten
Tel. +43 2742 75577-0
e-mail: office@cityhotel-dc.at
Internet: www.cityhotel-dc.at

Barockfestival St. Pölten
Mit der Verknüpfung von alter Musik und ausgewählten Spielorten verfolgt das Barockfestival St. Pölten eine originäre und unverwechselbare Linie. National und international bekannte Barockmusiker und junge Talente treffen aufeinander. Die Spielstätten sind handverlesen und intensivieren den Musikgenuss durch den gebotenen barocken Rahmen oder aber durch herausragende Akustik. Das diesjährige Programm unter den Motto „Dialog der Welten“ versteht sich als „kultureller Re-Import“.

"Konzert in der Verbotenen Stadt"
Unsere GewinnerInnen dürfen sich auf den Besuch dieses außergewöhnlichen Festivals freuen: Sie erhalten 2 Karten für das "Konzert in der Verbotenen Stadt" am 9. Juni. Das erste Konzert des Barockfestivals St. Pölten 2012 entführt uns ins China des 16., 17. und 18. Jahrhunderts, das von den Jesuiten missioniert und mit europäischer Musik bekannt gemacht wurde. Musik war damals wichtig für die „gebildeten“ Chinesen, und man sah hier die Möglichkeit, durch sie an diese Gesellschaft heranzukommen. Die erste gesungene Messe und von einem Chinesen auf Chinesisch geschriebene Kirchenlieder finden sich in einem Werk von 1710 unter dem Titel Tianyue Zhengyin.

Stadtmuseum St. Pölten
Seit der Neueröffnung des Stadtmuseums am 17. November 2007 hat sich das Haus zu einem d e r kulturellen Anziehungspunkte in der wunderschönen Altstadt St. Pöltens entwickelt.

Ausstellungen "Da steh i drauf - St. Pölten Domplatz 2010" und "BISENZ schlussbledoje"
Unsere GewinnerInnen erhalten 2 Freikarten für die Ausstellungen "Da steh i drauf - St. Pölten Domplatz 2010" und "BISENZ schlussbledoje" im Stadtmuseum St. Pölten.
Bei den im Jahr 2010 begonnenen Grabungen am St. Pöltner Domplatz konnten völlig überraschend bedeutende Teile des mittelalterlichen Klosterkomplexes freigelegt werden! Anhand vieler Detailfunde ermöglicht die Ausstellung einen spannenden Blick auf die Lebensgewohnheiten im späten Mittelalter und in der beginnenden Neuzeit!
Für die Ausstellung "BISENZ schlussbledoje" im Stadtmuseum St. Pölten öffnet Alexander Bisenz alle seine Archive. 35 Jahre Bühnenpräsenz finden in den Depots des Künstlers ihren Niederschlag. Ein fulminantes Ausstellungserlebnis erwartet die BesucherInnen!

Zur Verlosung anmelden

Mehr Informationen zum Programm und zur Spielstätte:

9. Juni 2012
Das erste Konzert des Barockfestivals St. Pölten 2012 entführt uns ins China des 16., 17. und 18. Jahrhunderts, das von den Jesuiten missioniert und mit europäischer Musik bekannt gemacht wurde. Musik war damals wichtig für die „gebildeten“ Chinesen, und man sah hier die Möglichkeit, durch sie an diese Gesellschaft heranzukommen. Die erste gesungene Messe und von einem Chinesen auf Chinesisch geschriebene Kirchenlieder finden sich in einem Werk von 1710 unter dem Titel Tianyue Zhengyin.
Rathausplatz 12, A-3100 St. Pölten