SIMsKultur Online

Foto Stadtansicht BautzenFoto: Rathaus BautzenFoto: sorbische Ostereier, Bossier- und Wachstechnik

Bautzen - Die Stadt der Türme

Was Sie in Bautzen erlebt haben sollten: den Saurierpark im Ortsteil Kleinwelka, das Musikfest Schmochtitz - musikalisch-kulturelles Bindeglied im Dreiländereck, den Bautzener Theatersommer im Hof der Ortenburg, den Bautzener Frühling - Stadtfest im Mai, den Besuch der Gedenkstätte "Bautzen II" - ehem. Stasi-Gefängnis und den Stausee Bautzen mit dem neuen Natur- und Abenteuercampingplatz.

Eindrucksvoll ragt die Silhouette der über 1000-jährigen Stadt Bautzen aus dem meist bergigen Landschaftsprofil der Oberlausitz heraus. Ihr Wahrzeichen ist die alte Wasserkunst mit einer 47 Meter hohen Aussichtsplattform und historischem Pumpwerk. Der Blick von der Friedensbrücke zu ihr hinüber ist beeindruckend. Der Gang durch die von der fast komplett erhaltenen Stadtmauer geschützte, vorbildlich sanierte Altstadt mit ihren Baudenkmalen, Türmen, mittelalterlichen Gässchen, Boulevards und Kneipen erzählt von der langen Geschichte Bautzens.

Bautzen gehört zum Oberlausitzer Sechsstädtebund. Ein besonderes Merkmal sind die vielen Aussichtstürme. Einer der 17 Riesen heißt Reichenturm. Er ist der mit 1,44 Metern aus dem Lot geratene „Schiefe Turm“ Bautzens. Magnete sind die Ortenburg mit dem Burgtheater, das Sorbische Museum mit dem Rietschelgiebel vom Bildhauer Ernst Rietschel und der Dom St. Petri mit Domstift und Domschatzkammer. Der Dom beherbergt seit 1524 die einzige Simultankirche Ostdeutschlands, in der sich Katholiken und Protestanten den Chorraum und das Langhaus für ihre Andachten teilen.

Die Stadt an der Spree ist auch kulturelles und politisches Zentrum der Sorben. Das kleine slawische Volk hat seine Sprache, Traditionen, Folklore und viele Bräuche wie die beliebten Osterbräuche bis heute beibehalten. Zu einer der zahlreichen sorbische Einrichtungen und kulturelle Stätten zählt das einzige zweisprachige Theater Deutschlands, das Deutsch-Sorbische Volkstheater.

Übrigens liegt Bautzen am Spreeradweg und an der Sächsischen Städteroute. Mit dem Fahrrad gelangen Besucher daher schnell ins Oberlausitzer Bergland oder in die geschützte Heide- und Teichlandschaft mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Tipp: Ostern in Bautzen
Erleben Sie spannende, deutsch-sorbische Ostertage mit zahlreichen farbenfrohen Osterbräuchen wie das kunstvolle Verzieren Sorbischer Ostereier, das traditionelle Osterblasen auf dem Protschenberg mit Blick auf die mittelalterliche Stadt, Osterchoräle, Volks- und Frühlingslieder, das Bautzener Eierschieben und das Ostervolksfest auf dem Schützenplatz sowie die bedeutsamen Prozessionen der deutsch-sorbischen Osterreiter.

Anbieter: Tourist-Information Bautzen-Budyšin
Adresse: Hauptmarkt 1, D-02625 Bautzen
Telefon: +49 3591 42016
Fax: +49 3591 464499
Internet: bautzen.de
E-Mail:
Geodaten: ,