SIMsKultur Online

 


Leben? Biomorphe Formen in der Skulptur

27. Sept. 2008 bis 11. Jan. 2009
Die Ausstellung untersucht Formen des Organischen, des Bio- und Anthropomorphen und bietet eine umfangreiche Auseinandersetzung mit Bildern des Lebens, wuchernd und bedrohlich, anheimelnd und freundlich...

Das Biomorphe ist das Wandelbare, das Fließende, das von einem Zustand in den nächsten Übergehende. Es wird bestimmt durch das Prozesshafte in Verbindung mit dem Wesenartigen, das alle Arbeiten in unterschiedlicher Art und Weise bestimmt. Das Biomorphe, das sich aus den griechischen Worten Bios (Leben) und Morphe (Form) zusammensetzt, scheint um die 1930er Jahre des letzten Jahrhunderts in Gebrauch zu kommen und beschreibt da die Bildsprache der Surrealisten. Die KünstlerInnen der Ausstellung, die in dieser Tradition stehen, teilen ein Interesse am Archaischen und Grundsätzlichen und schaffen daraus ihre visionären Geschöpfe. Eine eigenartige Ansammlung von magischem Realismus entsteht dabei, der Mythen schafft und Diskussionen zum Umgang mit der Manipulation des Organischen auslöst.

Details zur Spielstätte:
Lendkai 1, A-8020 Graz

Veranstaltungsvorschau: Leben? Biomorphe Formen in der Skulptur - Kunsthaus Graz, Universalmuseum Joanneum

Keine aktuellen Termine vorhanden!