SIMsKultur Online

TOMAK, Alphabet-Zyklus, B, Blond yes Dumb no, 2009, Bleistift auf Papier


TOMAK über Salzburg

13. Mai bis 18. Juli 2010
Das MdM RUPERTINUM präsentiert die erste Museumsausstellung des Malers, Zeichners, Schriftstellers und Performance-Künstlers TOMAK, der 1970 in St. Veit geboren wurde und derzeit in Wien lebt. Der ehemalige Schüler von Christian Ludwig Attersee präsentiert Arbeiten der letzten Jahre sowie eigens für die Ausstellung konzipierte Zeichnungen und Malereien.

Eine Videoarbeit zeigt die Umsetzung der Themen und Texte, die in den Papierarbeiten und in der Malerei zu sehen sind, in die Form des Performativen. Seine Arbeiten beginnt TOMAK stets mit einem zentralen Motiv. Die Motivsuche findet in allem statt, das den Künstler umgibt. Seien es Werbeplakate, Illustrierte, Pinups, die Beschäftigung mit der Anatomie, der Philosophie, Geschichte, Kunstgeschichte, Religion oder der Populärkultur. Nicht zuletzt sind es private Motive, die sich in den Werken wiederfinden. Mit einer akribischen Detailgenauigkeit und einem präzisen Naturalismus entstehen feinfühlige und gleichermaßen irritierende Zeichnungen, die eng mit vom Künstler selbst verfassten Texten verwoben sind. In Zyklen wie „Über Salzburg“ oder „Alphabet“, die beide in der Ausstellung zu sehen sind, provoziert der Künstler ganz bewusst. Pornografie, Waffen, anatomische Zeichnungen menschlicher Organe oder Krankheiten werden mit bekannten Personen der Kulturgeschichte sowie der amerikanischen Jugendkultur verwoben.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation, die vor allem den Zyklus „Über Salzburg“ thematisiert.

Details zur Spielstätte:
Wiener-Philharmoniker-Gasse 9, A-5020 Salzburg

Veranstaltungsvorschau: TOMAK über Salzburg - Museum der Moderne Salzburg Rupertinum

Keine aktuellen Termine vorhanden!