SIMsKultur Online

Ausstellung Balinese Art in Transition


Balinese Art in Transition

2. Feb. bis 2. Mai 2011
Im Jahr 1946 schenkte die in Indonesien geborene Österreicherin Helene Potjewyd dem Museum eine Sammlung, die sie zu Beginn der 1930er Jahre als Geschäftsführerin eines Souvenirgeschäfts in Bali erworben hatte.

Jüngste Forschungen haben gezeigt, dass die Sammlung zahlreiche Werke der Mitglieder eines Künstlerkreises enthält, der vom russisch-deutschen Künstler und Musiker Walter Spies gegründet wurde und für die Entwicklung der balinesischen Kunst des 20. Jahrhunderts von herausragender Bedeutung war. Außerdem enthält die Sammlung auch Werke vom dem mittlerweile zur Berühmtheit gelangten Maler Gusti Nyoman Lempad sowie Schnitzereien vieler anonymer balinesischer Künstler. Die Sammlung bietet spannende Einblicke in die balinesische Kunstszene im Spannungsfeld zwischen Tradition, Jugendstil und Art Déco.

Details zur Spielstätte:
Neue Burg, A-1010 Wien

Veranstaltungsvorschau: Balinese Art in Transition - Museum für Völkerkunde

Keine aktuellen Termine vorhanden!