SIMsKultur Online

Foto: Edna Prochnik, Istvàn Kovàcshàzi


Les Contes d'Hoffmann

31. Okt. 2010 bis 6. Feb. 2011
Offenbachs letzte und unvollendet gebliebene „phantastische“ Oper inszeniert eine delirierende Wahrnehmungssituation der Hauptfigur, in der die Grenzen von Traum und Wirklichkeit verwischen.

In der Dichterfigur Hoffmann überschneiden sich Hervorbringung und Wahrnehmung von Realität. In enttäuschter Liebe zu Stella und im Kampf mit seinem Gegenspieler Lindorf aktualisieren sich in Hoffmann albtraumartige Erinnerungen an drei ehemalige Geliebte: an Olympia, von der sich herausstellt, dass sie ein Automat ist, als sie zerbricht, an Antonia, die stirbt, weil sie das Singen nicht lassen kann, und an die Prostituierte Giulietta, für die Hoffmann zwei Morde begeht, nachdem sie ihm sein Spiegelbild entwunden hat. Begleitet auf seinem Weg durch diese schmerz- und wahnhaften Bilder und Situationen wird Hoffmann von Niklausse, der als seine Muse und sein Schutzengel auftritt und doch auch negativ treibende Kraft zu sein scheint.

Die Überlieferung und Gestalt des Werkes, über dessen Komposition Offenbach 1880 starb, ähnelt der Wirklichkeit, von der das Stück handelt. „Vervollständigt“ und teilweise entstellt durch zahlreiche Eingriffe, Retuschen und Ergänzungen von fremder Hand, vom Komponisten selbst wechselnd zwischen einer Dialog- und einer Rezitativfassung konzipiert, stellt sich das inzwischen erschlossene Material als ein gesicherter Steinbruch für die Interpretation einer Geschichte dar, in der sich Offenbachs musikalische Signatur von Couplets und Chansons über einen Abgrund spannt.

Details zur Spielstätte:
Mozartstraße 9, D-68161 Mannheim

Veranstaltungsvorschau: Les Contes d'Hoffmann - Nationaltheater Mannheim

Keine aktuellen Termine vorhanden!