SIMsKultur Online

  


Höbarth- und Madermuseum

Region: Niederösterreich
Genre: Museen/Kunsthallen
Adresse: Wiener Straße 4, A-3580 Horn
Telefon: +43 2982 23721
Fax: +43 2982 23724
Internet: members.aon.at
E-Mail:
Geodaten: 48.6652, 15.6615

Das Höbarthmuseum wurde 1930 vom Postbeamten Josef Höbarth gegründet. Seit 1973 ist das Gebäude des 1395 gestifteten Bürgerspitals die Heimstätte des Museums. Das Madermuseum beruht auf einer Sammlung von rund 700 landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten, die der Landwirt Ernst Mader zusammengetragen und der Stadt geschenkt hat. Josef Höbarth war ein vielleicht etwas eigenwillig wirkender Mann mit dem Steckenpferd Urgeschichte. Ein Postbeamter der seine Freizeit nützte um auf "Entdeckerreisen" zu gehen und es war ein weiter Weg vom oft unverstandenen Sammler, zum anerkannten Heimatforscher. Doch hat ihm Horn eine der größten urgeschichtlichen Sammlungen Niederösterreichs, mit wirklich sensationellen Funden, zu verdanken. Unter anderem gelang es ihm die erste mittelsteinzeitliche Station Österreichs zu entdecken. Er sammelte aber auch miozäne Meerestiere und konnte dabei eine bisher unbekannte Seeigelart auffinden, die nun den wissenschaftlichen Namen Scutella Höbarthi bekam. Weiters konnte er viel Volkskundliches zusammentragen.

Öffnungszeiten:

Palmsonntag bis Allerseelen

täglich
10:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr

Montag geschlossen

Programm Höbarth- und Madermuseum Juni 2018

2018

Juni   Juli   August   September   Oktober   November  
 

Keine Termine für Juni 2018 vorhanden.

Programmübersicht der nächsten 12 Monate anzeigen




Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.