SIMsKultur Online

    


Weinstadtmuseum Krems

Region: Niederösterreich
Genre: Museen/Kunsthallen
Adresse: Körnermarkt 14, A-3500 Krems
Telefon: +43 2732 801567
Fax: +43 732 807576
Internet: weinstadtmuseum.at
E-Mail:
Geodaten: 48.4111, 15.5973

Mitte des 12. Jahrhunderts begann der Dominikanerorden zunächst außerhalb der damaligen Stadtmauern von Krems mit dem Bau einer Kirche und eines Klosters. Die spätromanische Hallenkirche wurde um 1265 nach etwa 25-jähriger Bauzeit eingewölbt und bis heute kaum in ihrer architektonischen Grundform oder durch spätere Malereien und Applikationen verändert.

Der Bau des Klosters wurde parallel begonnen und schließt sich um einen trapezförmigen Innenhof mit einem rekonstruierten Teil von Säulen aus dem 13. Jahrhundert.

Nach der Aufhebung des Dominikanerordens in Krems 1785 wurde die Kirche profaniert. Ebenso wie das Kloster dienten die leerstehenden Gebäude von nun an als Speicher, Lager und Wohnungen von Bürgern. In den folgenden Jahrhunderten adaptierten die Mieter den Gebäudekomplex für ihre Zwecke, die Kirche im Erdgeschoßbereich diente als Theater, Kino und Feuerwehrdepot. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die ersten Raumgruppen für Museumszwecke genutzt.

Heute beträgt die Gesamtausstellungsfläche mehr als 2000 m². Die hohe Ästhetik der Präsentationstechniken und ihre praktische Funktionalität, die Erfüllung der klimatechnischen Anforderungen mit relativ einfachen Mitteln und der Einbau modernster Sicherheitstechnik ohne Eingriffe in die historische Bausubstanz mit minimalen Mitteln wird als beispielhaft anerkannt.

Programm Weinstadtmuseum Krems Februar 2018

2018

Februar   März   April   Mai   Juni   Juli  
 

Keine Termine für Februar 2018 vorhanden.

Programmübersicht der nächsten 12 Monate anzeigen




Leserkommentare

Zum Kommentieren kostenfrei registrieren oder anmelden.