SIMsKultur Online

Kammerkonzert - kein Streichquartett

10. März 2014
Der etwas verwirrende Titel trifft bei diesem Kammerkonzert sogar in zweierlei Hinsicht zu: erstens spielt die »Erste Geige« eine Flöte und zweitens stehen auch zwei Quintette auf dem Programm!

Eingerahmt von den Flötenquartetten D-Dur, KV 285 und G-Dur, KV 285a von Wolfgang Amadeus Mozart werden das Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello op. 85 von Gottfried von Einem und das Quartetto in e-Moll von Saverio Mercadante – das ist übrigens die kammermusikalische Bearbeitung seines Flötenkonzertes – erklingen. Dann gibt es da allerdings noch die »Impresiones de la Puna« für Flöte und Streichquartett von Alberto Ginastera und ein Arrangement von Claude Debussys »Prélude à l’Après-Midi d’un Faune« für dieselbe fünfköpfige Besetzung. Den Flötenpart übernimmt Marlies Gaugl, ihre Partner sind Yukiko Imazato-Härtl und Ben Morrison (Violine), Oliver Biber (Viola) und Katarzyna Bieniasz (Violoncello).

Details zur Spielstätte:
Kaiser-Josef-Platz 10, A-8010 Graz

Veranstaltungsvorschau: Kammerkonzert - kein Streichquartett - Oper Graz

Keine aktuellen Termine vorhanden!