SIMsKultur Online

Michael Degen


Mir fällt zu Hitler nichts ein

25. bis 27. April 2014
Philip Tiedemann inszeniert diesen Abend für das Theater in der Josefstadt zum 140sten Geburtstag von Karl Kraus neu. Michael Degen liest Texte von Karl Kraus & Bertolt Brecht, Stephan von Wedel zeichnet für die Ausstattung verantwortlich.

Begegnet sind einander Bertolt Brecht und der kanpp 25 Jahre ältere Karl Kraus nur einmal, anlässlich der Proben zur "Dreigroschenoper" in Berlin, für die Kraus die zweite Strophe des "Eifersuchtsduetts" schrieb.

Dass sie einander trotz räumlicher Entfernung (Wien-Berlin) tief verbunden waren, besonders in ihrer Verachtung für den Nationalsozialismus, zeigen die Texte, die Dr. Cornelia Krauß für Michael Degen zusammengestellt hat. Die Auszüge aus Briefen und Texten der beiden unangepassten Denker und scharfsichtigen Kritiker ihrer Zeit dokumentieren eine außergewöhnlich spannende politische Freundschaft.

Leitung - Philip Tiedemann
Bühnenbild und Kostüme - Stephan von Wedel
Mit:
Michael Degen

Details zur Spielstätte:
Josefstädter Straße 26, A-1080 Wien

Veranstaltungsvorschau: Mir fällt zu Hitler nichts ein - Probebühne des Theaters in der Josefstadt

Keine aktuellen Termine vorhanden!

Taxi 40100

Monatsgewinn in Wien

Taxi 40100 befördert monatlich zehntausende BesucherInnen zu deren Kulturevents. Dieses Monat verlosen wir folgende Freikarten:

Alice Cooper

3x2 Tickets für das Konzert von Alice Cooper am 16.9.2019 in der Wiener Stadthalle.

Weitere Infos und zur Verlosung anmelden


Taxi APP Europaweit