SIMsKultur Online

Wo ich wohne. Ein Film für Ilse Aichinger


Wo ich wohne. Ein Film für Ilse Aichinger

22. März 2014
Verlesene Prosa, Geschichte und Geschichten verdichten sich zu einem fragmentarischen Erinnerungsbild, das Christine Nagel durch Wien flanierend auf poetische Weise mit dem Stadtraum verwebt. Aus diesem und Ilse Aichingers selbst fotografierten Super-8-Aufnahmen sowie Spielszenen, die dem Befremden der Protagonistin aus deren titelgebender Kurzgeschichte nachspüren, entsteht das formal diverse Porträt einer Autorin, deren Werk in seiner existenziellen Dimension zeitlos ist.

Dokumentarfilm, AT 2013, 87 min

Regie: Christine Nagel
Buch: Christine Nagel
Darsteller/innen: mit: Verena Lercher, David Monteiro, Moritz Uhl
Kamera: Isabelle Casez, Helmut Wimmer
Schnitt: Niki Mossböck
Ton: Bruno Pisek, Tong Zhang, Ludovic Lasserre, Christine Nagel
Musik: Gerd Bessler
Sounddesign: Christofer Frank
Szenenbild: Katrin Huber
Weitere Credits: Regieassistenz: Silvia Pernegger
Produzent/innen: Kurt Mayer
Produktion: kurt mayer film

Details zur Spielstätte:
Rechbauerstraße 6, A-8055 Graz

Veranstaltungsvorschau: Wo ich wohne. Ein Film für Ilse Aichinger - Rechbauer Kino

Keine aktuellen Termine vorhanden!