SIMsKultur Online

Logo Passionsspiele St. MargarethenFoto: Abendmahl, Passionsspiele St. MargarethenFoto: Kreuzweg, Passionsspiele St. MargarethenFoto: Kreuzigung, Passionsspiele St. Margarethen


Passionsspiele 2011

12. Juni bis 15. Aug. 2011
Anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Passionsspiele im Römersteinbruch" wird den Besuchern eine Neuinszenierung der St. Margarethener Passionsspiele geboten.

Prof. Dr. Robert Herzl, Intendant des Stadttheaters in Baden und mehrmaliger Regisseur der Opernfestspiele im Römersteinbruch von St. Margarethen, hat das bestehende Textbuch überarbeitet und wird Regie führen.

Schwerpunkte der Inszenierung:
Die Einmaligkeit des Schauplatzes "Römersteinbruch" soll dadurch betont werden, dass die derzeitige Kulisse "entkernt" wird und so der "pure Steinbruch" als Bühne dient, weil dadurch die imposante Felsenlandschaft die meiste Eindruckskraft auf den Zuschauer ausüben kann.
Die "einmalige Geschichte" des Lebens und Sterbens von Jesus kommt in diesem Gelände am besten bei Tageslicht zu Geltung.
Das Passionsspiel lebt von der Gläubigkeit der Laiendarsteller, daher soll das bisherige Konzept der Darstellung ausschließlich durch Laiendarsteller beibehalten werden.
Neu in das Spiel integriert wird die Rolle eines Evangelisten, der als Erzähler die Handlung vorantreibt.

Details zur Spielstätte:
Römersteinbruch, A-7062 St. Margarethen
Im Rahmen des Festivals:
Passionsspiele St. Margarethen

Veranstaltungsvorschau: Passionsspiele 2011 - Römersteinbruch

Keine aktuellen Termine vorhanden!