SIMsKultur Online

 


Rigoletto von Giuseppe Verdi

8. Juli bis 23. Aug. 2009
Im Mittelpunkt dieser Oper steht die Geschichte von Rigoletto, dem Hofnarren des Herzogs von Mantua. Inszeniert wird diese Oper im Römersteinbruch vom italienischen Regisseur Renzo Giaccheri.

Intendant: Wolfgang Werner
Inszenierung: Renzo Giacchieri
Musikalische Leitung: Koen Schoots
Bühnenbild: Manfred Waba
Auswahl Kostüme: Renzo Giacchieri
Kostüme: Casa d'Arte
Komparserie: Opernfestspiele St. Margarethen
„Der großartigste Stoff und vielleicht das größte Drama der Moderne“, schrieb Verdi über Victor Hugos Drama „Le roi s’amuse“ begeistert und verwendete es für seine in einem wahren Schaffensrausch komponierte Oper. Der Librettist bearbeitet den Stoff von Victor Hugo, indem er den Schauplatz von Paris nach Mantua verlegte und die historischen Figuren in fiktive verwandelte. Um schließlich auch die Darstellung königlichen Fehlverhaltens zu umgehen, wurde in Verdis Oper der Hofnarr Rigoletto zur Titelfigur. Rigoletto, bis heute eine der meistgespielten Opern Verdis, ist die erste der „trilogia populare“, zusammen mit „Il Trovatore“ und „La Traviata“. Die Premiere 1851 in Venedig wurde enthusiastisch gefeiert und begründete Verdis Weltruhm.
Auf einmalige Weise ist es gelungen, in St. Margarethen “Oper für Jedermann” zu machen! Die Musik, der Gesang, das Bühnenbild, der Steinbruch, die Landschaft und das kulinarische Vergnügen machen Oper hier zum Erlebnis für alle Sinne!

Details zur Spielstätte:
Römersteinbruch, A-7062 St. Margarethen
Im Rahmen des Festivals:
Oper im Steinbruch

Veranstaltungsvorschau: Rigoletto von Giuseppe Verdi - Römersteinbruch

Keine aktuellen Termine vorhanden!